d08.jpgd13.jpgd18.jpgd11.jpgd06.jpgd10.jpgd01.jpgd19.jpgd21.jpgd02.jpgd04.jpgd14.jpgd07.jpg

Freitag,  09. Mai 2008
 



das weiße Dorf Frigiliana

Heute wollen wir einen Ausflug nach Frigiliana machen. Es soll ein Paradebeispiel für Spaniens Weiße Dörfer sein. Mit einem Pullover anzogen brechen wir um 11 Uhr auf.



in den Gassen

Wir parken unterhalb der Altstadt und spazieren auf Pflastermosaiken hinauf zur Altstadt. Die Häuserwände sind mit Blumen und Grünpflanzen geschmückt. Viele Zimmer sind hier oben zu vermieten. Und man hat von überall einen herrlichen Blick zum Meer hin und nach Nerja.



Blick über die Dächer

Die Gassen sind so eng, dass hier noch Lastenesel eingesetzt werden. Wir beobachten gerade ein Maultier, der Dachziegel hinaufbringt. Dieser Ort ist wohltuend gegenüber der Betonküste, die gerade hier wieder besonders vorzufinden ist. Es gibt massig Hotels und der Strand ist schmal und grau.



es geht immer treppauf, treppab.



hier mag man direkt wohnen



ein Maultier



üppiges Angebot



knatter knatter geht es wieder zurück

back      |       next