d02.jpgd10.jpgd06.jpgd04.jpgd07.jpgd11.jpgd19.jpgd14.jpgd13.jpgd01.jpgd18.jpgd08.jpgd21.jpg

    Donnerstag,  29. Mai 2008
     



Cabo de Trafalgar

Von Tarifa geht es erst einmal Richtung Cádiz. Bei der Abfahrt nach Zahara biegen wir ab zur Küste. Am Ortseingang Barbate ist ein verlockender Strand und wir wollen hier stehenbleiben. Es fängt ganz stark zu regnen an. Der Regen ist 20 Minuten vorbei, dann erkundet Herbert die Gegend und stellt fest, dass wir neben einer Kläranlage stehen. Also fahren wir weiter.



auf dem Weg zum Leuchtturm

Nach einer Hügelkette wird das Cabo de Trafalgar sichtbar. Wir parken an der Hauptstraße, weil die Abbiegung schon recht sandig ist. Später sind wir dann froh, nicht weitergefahren zu sein, denn es kommt ein Schlagbaum und wir hätten dann im dicksten Sand wenden müssen.



Faro de Trafalgar



an den Klippen

Rund um den Leuchtturm gibt es herrliche Strände. Wir halten uns eine ganze Weile am Leuchtturm auf, und der Wind weht uns in die Nase. Hier in der Nähe sollen gute FKK-Strände sein, und so fahren wir weiter nach El Palmar auf deren Suche.



Ankunft in El Palmar

In El Palmar finden wir einen traumhaften Strand, noch besser als unser heißgeliebtes Quiberon, und das will was heißen. Der einzige Nachteil: Verbotsschilder für Wohnmobile. Da aber alles verlassen wirkt, riskieren wir es und bleiben für die Nacht hier stehen.



unsere Tagesroute  62 km

back      |       next