d02.jpgd01.jpgd10.jpgd07.jpgd04.jpgd08.jpgd18.jpgd11.jpgd06.jpgd19.jpgd14.jpgd13.jpgd21.jpg

Sonntag, 27. Mai 2007




Blick von einem Terrassencafé auf den Hafen 

Da wir heute am Sonntag den Mieter unserer Wohnung nicht erreichen (die Wohnung ist an ein Steuerbüro vermietet), vertreiben wir uns den Tag in der Stadt. Von türkischer Mentalität ist kaum mehr etwas zu spüren. Es ist erstaunlich, wie sich die Stadt in den letzten 10 Jahren verändert hat. Für Annettes Empfinden jedenfalls nicht zum positiven. Bereits gestern Abend spürten wir eine gewisse Ballermann Atmosphäre. Lautstark dröhnt im Hafen Musik, und wie es dann wohl erst in der Hochsaison ausufern wird.



Wasserspiele an der Kleopatra Promenade 

Wir spazieren durch die Straßen zur anderen Seite der Halbinsel. Dort befindet sich der Kleopatra-Strand, und alles geht dort feiner zu. Wunderschöne Parkanlagen, die einen sehr gepflegten Eindruck machen. Sehr viele Wasserspiele und Brunnenanlagen kühlen die Luft sehr angenehm. Ein Stadtviertel, wie man es von den Touristenhochburgen Spaniens kennt.




Kleopatra-Strand 

Es sind über 30 Grad und wir kommen ganz schön ins Schwitzen. Wir holen unsere uralten Badesachen heraus und wagen einen Sprung ins Wasser. Ein komisches Gefühl, einmal nicht nackig ins Wasser zu gehen. Auf dem Rückweg kommen wir an Willis Kneipe vorbei. Fast erliegen wir der Versuchung, uns eine Portion Bratkartoffel mit Spiegelei zu bestellen. Herbert verspricht dann aber, dieses Gericht an Bord zu kochen, denn jetzt in der Nachmittagssonne ist es zu heiß zum essen. 



Willi's deutsche Kneipe

back      |       next