d11.jpgd08.jpgd18.jpgd13.jpgd04.jpgd02.jpgd07.jpgd10.jpgd06.jpgd19.jpgd01.jpgd14.jpgd21.jpg

Sonntag, 15. Juli 2007




Flohmarkt in Locmariaquer

Wir sind am überlegen, ob wir mit dem Wohnmobil oder dem motorroller fahren sollen, denn heute ist ein großangekündigter Flohmarkt in Locmariaquer. Dann nehmen wir doch das Wohnmobil und können somit in Carnac beim Lidl noch ein paar Puddings kaufen.



Ebbe im Hafen und in unserem Portemonnaie

In Locmariaquer angekommen, staunen wir ob der Größe dieses Flohmarkts. Und ergattern ein paar CDs vom feinsten. Mittags wollen wir uns den Ort etwas näher anschauen, aber so vieles zu sehen gibt es dann doch nicht. Die Schiffe im Hafen liegen auf dem Bauch, als würden sie schlafen.



Ulla Trulla  knickt in ihren Flip-Flops um

Auf der buckligen Mole knickt Annette mit ihren neuen Holzklapperlatschen, die sie sich in Rostock gekauft hatte, um. Auf der Rückfahrt halten wir noch in Trinité an. Die Sonne scheint und die Straßencafés sind gut besucht. Ein rechter Urlaubsort. Abends wollen wir noch zum Muschelfest nach Plouharnel. Leider fällt dieses Fest wörtlich ins Wasser, es regnet stark und wir machen uns gar nicht erst auf den Weg. Stattdessen schauen wir uns "Goodbye Deutschland" im TV an, eine Serie über Auswanderer.



Blick auf La Trinité sur Mer


back      |       next