d04.jpgd08.jpgd06.jpgd10.jpgd02.jpgd13.jpgd21.jpgd01.jpgd18.jpgd11.jpgd07.jpgd14.jpgd19.jpg

Samstag, 28. April 2007
 


Als wir Paralía verlassen, tanken wir noch und füllen dabei auch unser Frischwasser auf. Insgesamt gibt es bisher keine Schwierigkeiten, Wasser nachzutanken. Der Tankstellenbesitzer holt schnell den Schlauch für uns.



alle Tanks werden aufgefüllt

Wir nehmen die Küstenstraße und halten in Nea Agathópolis. Dort halten wir und kaufen Brot. Zum Frühstücken stellen wir uns dann an die Uferpromenade, die sehr schön ist. Wir sehen den Bäcker mit seinem Lieferwagen die Straße entlangfahren und Brot an die Restaurants zu verkaufen. Wir springen barfuß aus dem Wohnmobil und laufen die schön gepflasterte Promenade entlang.



Barfüßiger blonder Zigeuner tanzt für Geld

Eigentlich hatten wir für heute Thessaloniki noch gar nicht eingeplant, aber dann sind wir ruckzuck da. Wir parken etwas außerhalb des Zentrums an der Uferstraße und gehen ca. 1,5km in die Stadt. Der kalte Wind bläst uns am Ufer ganz schön am Rücken. Wir sind auf die Stadt gespannt, war sie immerhin 1997 Kulturhauptstadt Europas.



Uferpromenade von Thessaloniki mit Weißem Turm

Thessaloniki ist keine Touristenstadt wie Athen. Da uns nicht sehr nach Kultur ist, interessieren wir uns mehr für das Leben und die Märkte. Unser Weg führt uns vom Weißen Turm am Ufer entlang zum Aristotelous Platz mit seinen schicken Straßencafés. Fast alle historischen Sehenswürdigkeiten liegen innerhalb der historischen Stadtmauer, und so haben wir es zu Fuß nicht allzu schwer.



Blick in die City von Thessaloniki

Wir halten an der Kirche Agia Sophia und gehen auch hinein. Dann aber wollen wir endlich die Märkte sehen. Zwischen den Straßen Egnatia und Ermu finden wir den Vlali-Markt. Hier ist uns nach zwei drei Fotos plötzlich der Akku unserer Fotokamera leer und wir müssen uns auf das Filmen beschränken. 



Vlali Markt zwischen Ermu- und Egnatia-Straße

Nach einer Weile sind wir den Großstadttrubel leid. Hier fällt bei uns beiden dann auch die Entscheidung, dass wir Istanbul auslassen werden und eventuell später einmal eine Flugreise dorthin machen. Am späten Nachmittag verlassen wir die Stadt Richtung Chalkidiki. Uns ist es im ganzen lieber, kleinere Städte zu besichtigen.   


back      |       next