d01.jpgd18.jpgd04.jpgd19.jpgd14.jpgd21.jpgd11.jpgd02.jpgd06.jpgd08.jpgd13.jpgd10.jpgd07.jpg

Samstag, 12. Mai 2007




Unsere rollende Ferienwohnung wird gebadet

Wir verlassen Cesme und tanken unterwegs. Wieder zeigt sich die Freundlichkeit der Türken. Er bietet uns einen Tee an und schlägt uns vor, unser Wohnmobil zu waschen, weil es doch mittlerweile sehr verstaubt ist. Gern nehmen wir das Angebot an. Die Wäsche ist kostenlos, wir geben dann dem Wäscher ein kleines Bakschisch von 10 Lira. Dabei fragen wir auch noch, ob er sich mal die Ursache unseres Ölverlusts anschauen kann. Er sagt, es sei sehr geringfügig und wir könnten beruhigt weiterfahren.



Sheraton-Strand bei Ilica

In Ilica schauen wir uns einmal den Sheraton Strand an. Sehr schön und breit, aber nichts für Wohnmobilisten. Herbert schlägt vor, auf der anderen Seite der Halbinsel einmal nach einem schönen Strand zu schauen.



Frühstück auf der Strandmauer

Hinter Alacati wundern wir uns über die sehr gut ausgebaute Küstenstraße. 2 km hinter einem Yachthafen sehen wir eine herrliche Bucht. In dieser Bucht wurde irgendwann einmal angefangen, eine Bar oder dergleichen zu bauen. Wir sehen Überreste des Fundaments.



Eine traumhaft schöne Bucht nur für uns  N38°14.369    E026° 22.381

Sofort ist uns klar, dass wir hier für ein paar Tage bleiben wollen. Nach Wochen des Weißbrots haben wir einmal wieder Appetit auf Vollkornbrot. Schwupps, sind Generator und Backautomat ausgepackt und es kann beginnen. Dem Vollkornbrot zum Abend steht nichts mehr im Wege.



selbstgebackenes Brot

Welch ein Genuss. Frisch von Annettes Bäckerei, nur mit Tomaten und Zwiebeln. Ganz spartanisch.



Auf unserer Ferienterrasse beim Abendessen

back      |       next