d04.jpgd11.jpgd19.jpgd06.jpgd07.jpgd08.jpgd01.jpgd21.jpgd13.jpgd10.jpgd02.jpgd18.jpgd14.jpg

Mittwoch, 25. April 2007


Annette räumt ein wenig auf, während Herbert mit der Kamera die Gegend erkundet. Als sie fertig ist, wundert sie sich, wo er denn nur hin ist? Sie kann ihn nirgends entdecken, bis er ihr vom Hafen aus zuwinkt.



Morgens im Fischerhafen

Er kommt aufgeregt zu ihr zurück: 'Stell dir vor', sagt er, 'mit ihren ölverschmierten Händen wühlen sie in ihrem Fischfang herum. Das ganze Boot ist ölverschmiert. Das musst du unbedingt sehen.' Schnell schlüpft sie in ihre Sandalen und wir gehen zum Hafen.



Verkauf von Tintenfischen

Nun sehen wir, dass es sich um einen großen Fang Tintenfische handelt. Die Ausbeute ist sehr gut und der Verkauf in vollem Gange. Ein Grieche neben uns erklärt uns, dass es gute Tintenfische sind, und das Kilo für 2 EUR verkauft wird. Wie schade für uns, denn die Handhabung und Zubereitung an Bord ist zu mühselig für uns.



Fischer sortiert seine Ware

Nebenan ist ein junger Grieche dabei, die Tintenfische auszunehmen und zu zerlegen. Schnell holt Annette die Videokamera und wir drehen einen kleinen Film, wie er die Kalamari saubermacht und zerlegt. Für uns ist das alles sehr interessant. Außerdem eine gute Sequenz für die DVD, die wir in den Wintermonaten erstellen wollen. Den Nachmittag verbringen wir mit einer ausgedehnten Wanderung am Strand.



endloser Strand von Paralía    N40°18.830  E022°37.412

back      |       next