d07.jpgd21.jpgd14.jpgd01.jpgd10.jpgd02.jpgd08.jpgd13.jpgd18.jpgd19.jpgd11.jpgd04.jpgd06.jpg

Mittwoch, 20. Juni 2007




unterwegs mit der grünen Minna

Wir wollen zum Einkaufen fahren. Nach dem Tanken fahren wir noch etwa 50 Meter, und dann setzt plötzlich der motor aus. Herberts erster Gedanke: Wir haben falschen Sprit getankt. Wir schieben den motorroller zur Tankstelle zurück und schildern das Problem. Der Tankwart ist aber der Meinung, es sei kein Öl mehr im Öltank und füllt Öl nach. Der motor springt wieder an und wir sind glücklich. Nach 500 Metern setzt der motor wiederum aus. Wir schieben abermals den Roller zur Tankstelle. Mehrere Griechen kommen hinzu und die Experten sind der Meinung, der motor hätte durch zu wenig Öl Schaden erlitten. Man empfiehlt uns eine Werkstatt in 1 km Entfernung.



hoffentlich nichts schlimmes 

In der Werkstatt stellt man sehr schnell fest, dass der motor keinen Schaden genommen hat. Er ist der Meinung, die Zündspule ist defekt. Er will nachschauen und wir gehen zwischenzeitlich einkaufen. Als wir wiederkommen, teilt er uns mit, dass keine neue Zündspule aufzutreiben sei. Seltsamerweise springt der motorroller aber wieder an und wir kommen ohne weitere Zwischenfälle zu unserem Wohnmobil zurück.



die Herrschaften essen eine Honigmelone

Nach dem aufregenden Vormittag haben wir uns ein kleines Schläfchen verdient. Anschließend schneiden wir die letzte Honigmelone auf. Zum Abend gibt es dann frische Bratwurst griechischer Art, die ganz gut schmeckt. Ganz anders als bei uns.

back      |       next