d13.jpgd14.jpgd11.jpgd19.jpgd21.jpgd18.jpgd01.jpgd07.jpgd08.jpgd06.jpgd10.jpgd04.jpgd02.jpg

Mittwoch, 13. Juni 2007




Safranbolu - in osmanischer Bautradition

Safranbolu - ein Ort, der mit erheblichen UNESCO Mitteln restauriert wurde, ist auf den ersten Blick eine Reise wert. Fachwerkhäuser osmanischer Bautradition prägen das Ortsbild. Sie gruppieren sich malerisch um die Moschee und einen alten Hamam.



noch unrestaurierte Gassen 

Japanische Touristengruppen wandeln durch die Gassen und kaufen fleißig Souvenirs. Bei näherer Betrachtung sehen wir, dass die Wanderstöcke einen Aufkleber Made in China tragen. Es gefällt uns sehr gut hier.



gemütliche Teestube 



Herr G-Punkt..

Es gibt viele kleine liebliche Teestuben, die zum Verweilen einladen. Wie kleine Wohnzimmer mit Teppichen und Kissen ausgelegt. Wir kehren in eines davon auf einen Tee ein. Die Besitzerin ist sehr emsig und geschäftig.



..mit seiner Gattin

Neugierig schauen wir in den Eingangsbereich des Hamam hinein. Der Bademeister winkt uns, doch näher zu treten. Er will uns die gesamte Anlage zeigen. Annette ist direkt verblüfft, als Frau überhaupt Einlass zu finden. Alles ist sehr alt und marmorn. Sehr schön anzuschauen, aber was für eine Hitze: Die Fotolinse beschlägt sofort und berappelt sich auch nicht mehr. Wir befinden uns nun im Innern und Ruheraum des Hamam. Eine Tür öffnet sich, und ein Mann mit einem Handtuch um die Hüften geschlungen schrickt bei unserem Anblick zurück. Wir wollen nicht länger stören und begeben uns zurück in den Eingangsbereich; unsere Kleidung ist ganz feuchtwarm.  



auf halber Höhe zwischen Ober- und Unterstadt



in einem Hamam

Es fängt zu regnen an und wir sind ein ziemliches Stück von unserem Wohnmobil entfernt. Fast eine ganze Stunde halten wir uns im Eingang der Moschee auf. Das Wasser rinnt in Strömen über die Pflastersteine. Es ist kein Café in näherer Umgebung und wir haben Sorge um unsere Fotoausrüstung. Das einzigemal, dass wir den Rucksack nicht dabei haben. Irgendwann müssen wir uns dann doch aufrappeln, uns eine Plastiktüte geben lassen und durchnässt zum Wohnmobil zurückeilen. Dort schlüpfen wir in trockene Kleidung und es gibt einen türkischen Tee von Annette.



Waschplatz vor der Moschee

back      |       next