d18.jpgd11.jpgd08.jpgd02.jpgd10.jpgd19.jpgd07.jpgd04.jpgd21.jpgd13.jpgd14.jpgd01.jpgd06.jpg

Mittwoch, 11. Juli 2007




historische Altstadt von Wülfrath

Wir sind in Herberts Heimatstadt Wülfrath. Annette ist immer wieder gern dort, sie findet alles so beschaulich dort. Die Leute sind sehr redselig hier. Manchmal denken wir, dass wir sein Elternhaus nicht hätten verkaufen sollen. Aber damals in 2002 waren wir beide noch stark beruflich an Bayern gebunden.



lauschige Gassen 

Endlich finden wir eine Möglichkeit, unser Cashback der neuen Kamera anzumelden. Hierfür waren Internet und Drucker vonnöten. In der Stadtbücherei können wir dies nun alles sogar kostenlos in Anspruch nehmen. Wieder einmal zeigt sich, dass heute ohne Internet gar nichts mehr geht. Man wirbt beim Kauf mit einem Cashback von 80 Euros. Dafür muss man seine Ansprüche per Internet registrieren lassen. Außerdem eine Kopie des Kaufbelegs plus den original Barcode der Verpackung nach Irland schicken. Dann wird irgendwann das Geld per BIC und IBAN auf das Konto kommen. Und das nennt sich dann Cashback (Bargeld zurück).



Kirchplatz - denkmalgeschützt 



Übernachtungsplatz auf der Autobahn in Belgien

Gegen Nachmittag fahren wir weiter Richtung Frankreich. Es regnet stark und so halten wir auf der Autobahn kurz vor Namur für die Nacht an. Sobald die Dunkelheit einsetzt, kommen immer mehr Autos und umkreisen den Parkplatz. Uns scheint es, als würden sie sich hier zu irgendwelchen Aktivitäten treffen. Wir machen alle Gardinen zu und gehen bald zu Bett. 


back      |       next