d02.jpgd21.jpgd14.jpgd18.jpgd04.jpgd13.jpgd01.jpgd10.jpgd06.jpgd19.jpgd11.jpgd07.jpgd08.jpg

Mittwoch, 09. Mai 2007



Auf dem Weg ins Dorf

Nach dem Frühstück rappeln wir uns auf, um ins Dorf zu gehen. Am Busplatz vorbeikommend, sehen wir, wie zwei Männer ein Schaf am Boden halten. Interessiert gehen wir näher und erleben die Schlachtung eines Schafes zwischen den Bussen. Eine große Blutlache bildet sich auf dem Asphalt. Nach einer Weile wird es unter einen Baum in den Schatten zum Ausbluten gelegt.



Busfahrer schlachten ein Schaf



Das Blut fließt auf den Asphalt



im Schatten blutet es aus

Im Dorf gibt es zwei kleine Läden. Der Besitzer ist sehr freundlich und hilft beim Einpacken der Ware. Die Preise sind billig und die Tomaten ganz frisch. Dann schauen wir uns noch ein wenig in den Straßen um. Es ist sehr wenig los, wir sind fast die einzigen.



beladen geht es zurück

Zurück nehmen wir die Straße, während wir auf dem Hinweg am Strand entlanggingen. Herbert legt die Flossen bereit und will damit hinausschwimmen. Annette traut sich heute nicht hinein und macht stattdessen ein paar Fotos. Dann sitzen wir auf den Felsen, lassen die Füße ins Wasser baumeln, erzählen uns was und sind gespannt, was uns in der Türkei alles erwarten wird.



Herbert  probiert die Ägäis

back      |       next