d06.jpgd11.jpgd19.jpgd10.jpgd08.jpgd01.jpgd18.jpgd02.jpgd13.jpgd14.jpgd21.jpgd07.jpgd04.jpg

Freitag, 17. August 2007




Fischereihafen von Hondarribia

In Spanien angekommen, ist unser erster Weg zum Supermarkt. Wir kaufen Schinken und Oliven für daheim. Nebenbei lassen wir Schinken aufschneiden für heute Abend. Der spanische Himmel ist ganz bewölkt und zeigt sich nicht von seiner besten Seite. Wir stellen uns erst einmal in den Hafen von Hondarribia. 



Blick auf Irun / Hondarribia

Wir kennen diese Ecke schon von mehreren Besuchen und wollen hier nur einen Zwischenstop auf dem Weg zum Mittelmeer machen. Nach einem kurzen Schläfchen fahren wir weiter Richtung Pamplona. Die Straßen sind in perfektem Zustand, damit hatten wir gar nicht gerechnet, denn wir haben nur älteres Kartenmaterial an Bord.  


Hinter Pamplona kommt dann ein Stausee, der geradezu zum Übernachten einlädt. Es gibt hier mehrere Plätze, wo man wild stehen kann. Es ist herrlich still hier. Wir packen den Schinken aus und haben einen gemütlichen Abend. 



Baskische Spezialität - der Schinken



Übernachtung am Stausee Embalse de Yesa bei Sengüesa

back      |       next