d13.jpgd14.jpgd04.jpgd01.jpgd06.jpgd10.jpgd19.jpgd18.jpgd02.jpgd11.jpgd08.jpgd07.jpgd21.jpg

Donnerstag, 10. Mai 2007




Wassertanken an der Minibus-Station

Heute reisen wir weiter. An der Busstation fragen wir, ob wir Wasser tanken können. Natürlich können wir, sehr überschwenglich und wortreich sind sie uns behilflich. Es ist geradezu amüsant, welch ein Tumult ausbricht. Auch werden wir auf einen Tee eingeladen. Wir hätten auch unser Wohnmobil dort waschen können.



Badebucht bei Dikili

Es geht Richtung Izmir. Dann biegen wir nach Dikili ab, und in Dikili nehmen wir dann die Küstenstraße. Sehr kurvenreich und auf schlechten Straßen haben wir dafür aber herrliche Blicke auf die Buchten und das Meer. Es ist sehr heiß heute. Überall finden wir Häuseranlagen, die wie aus dem nichts entstanden sind. Wir fragen uns, ob sie wohl jemals bewohnt sind.



Bauten einer Tourismus-Kooperative



Schafe als Blumenvasen?

In Candarli halten wir wieder an und schauen uns in den Straßen um. Der Gemüsemarkt gefällt uns. Es sieht alles sehr beschaulich aus im Ort.



Gemüsemarkt in Candarli

Irgendwann sind wir hungrig, bzw. riecht alles zu verführerisch, als dass wir nicht irgendwo einkehren würden. Das Wasser kommt in einem Joghurtbecher mit Silberdeckel. Sehr komisch. Das Essen schmeckt wie immer in der Türkei sehr gut. Später gehen wir dann noch ins Internet Café und lesen ein wenig die deutschen Zeitungen online, da wir in den letzten Tagen kaum Fernsehempfang haben und die Nachrichten nicht mehr verfolgen können. Unser Videotext geht somit auch nicht mehr.



Eine kleine Zwischenmahlzeit



im Internet-Café



Das 200. Foto unseres Reiseberichts

back      |       next