d21.jpgd04.jpgd19.jpgd02.jpgd13.jpgd11.jpgd10.jpgd18.jpgd01.jpgd07.jpgd06.jpgd14.jpgd08.jpg

Sonntag, 19. September 2010



Blick auf den Ort Mehring

Heute wollen wir einen Sonntagsausflug ins benachbarte Mehring machen. Das Wetter ist klasse, und gegen Mittag ziehen wir los. Der Rad- und Wanderweg führt an Riol und kleinen Lokalen vorbei. Als Mehring nach 5,7km schließlich auftaucht, ist der Ort recht hübsch anzuschauen. Wir sind auch guter Hoffnung, dass auf unserem Rückweg auf der anderen Uferseite die Sonne mit uns sein wird.



Boote tuckern die Mosel entlang



ruhig geht es zu in Mehring

Aber erst einmal spazieren wir durch die Straßen von Mehring. Allzu viel ist nicht los hier, das hätten wir uns an einem Sonntag nicht gedacht. Ein bisschen verschnarcht irgendwie. Also machen wir uns bald wieder auf den Rückweg, der auch an der Mosel entlangführt.



alle Schwäne sind an Land und grasen

Der Wohnmobilstellplatz in Mering ist richtig voll, es sind wohl an die 60 Fahrzeuge hier. Nebenan auf der Wiese grasen die Schwäne. Und wir essen uns ein Eis direkt vom Eiswagen, der gerade am Stellplatz vorfährt (das Auto auf dem Foto). Der Rückweg führt jeweils um die Weinfelder herum und ist geteert. Aber irgendwann finden wir, dass wir doch einfach direkt am Moselufer entlanggehen könnten, durchs Gras. Da können wir dann auch besser von den Trauben probieren, was manche Radfahrer völlig ungeniert tun, vor allem die Radfahrerinnen. Auch nehmen wir ein paar Äpfel mit, die überall an den Bäumen hängen. Als wir wieder daheim sind, sitzen wir noch einige Zeit draußen. Wir kommen mit Nachbarn ins Gespräch, die einen Papagei haben, der schon 35 Jahre alt und richtig zahm ist. Sprechen kann er natürlich auch. Er sitzt mit ihren draußen.



der Stellplatz in Mehring ist total ausgebucht



ob blau oder hell - die Trauben schmecken süß



Beiß' nicht gleich in jeden Apfel..



über die Brücke geht es zurück nach Longuich

back      |       next