d21.jpgd04.jpgd13.jpgd18.jpgd06.jpgd07.jpgd08.jpgd02.jpgd01.jpgd10.jpgd14.jpgd11.jpgd19.jpg

Freitag, 14. Februar 2014

Am Vormittag geht hier ein Wind, der sich anhört, als wären wir in Sibirien. Er heult und rüttelt immerzu gegen uns, als säßen wir auf der Transsibirischen Eisenbahn. Nur, dass es dabei nicht kalt ist. Ein blödes Wetter ist das, aber gegen Mittag bessert es sich. Zwar nicht so, dass wir irgendwohin gehen könnten, aber immerhin. Herbert geht mal nach draußen und schaut, wo es einigermaßen windstill für uns ist, und dann lassen wir uns den Wind um die Nasen wehen. Ansonsten schauen wir uns auch wieder Biathlon im Fernsehen an. Später kommen noch ein paar Platzregengüsse herunter und abends sehen wir, wie in Deutschland der Valentinstag (portugiesisch: Dia dos namorados bzw. Dia de São Valentim) begangen wurde. Wir können nicht glauben, wie man allen amerikanischen Quatsch immer mitmachen kann. Aber Halloween finden wir ehrlich gesagt noch blöder. So, morgen soll es ja aufwärts gehen mit dem Wetter. Und wenn nicht? Dann werden wir die Westküste wohl eher verlassen als wir es vorhatten.  

back       |      next