d01.jpgd13.jpgd18.jpgd19.jpgd14.jpgd10.jpgd21.jpgd08.jpgd07.jpgd11.jpgd04.jpgd06.jpgd02.jpg

Donnerstag, 03. Dezember 2015

Heute gibt es keine Fotos, denn wir haben unsere neue Kamera verloren oder liegengelassen oder wie auch immer. Jedenfalls ist sie weg und mit ihr auch die Tagesfotos. Und dabei war es so ein schöner Tag. Am Vormittag radeln wir zur Mehrzweckhalle in Santa Luzia, um wieder einen Tisch für den morgigen Fado-Abend zu bestellen. Dann radeln wir nach Tavira und machen uns einen schönen Tag im Tavira Gran Plaza, dem Einkaufskomplex. Bummeln durch die Geschäfte, die jetzt alle so weihnachtlich sind, gehen beim Chinesen essen und dann, auf der öffentlichen Toilette, lässt Herbert die Kamera am Haken hängen. Dann gehen wir noch in den Continente (alles in dem Komplex), Essig kaufen und anschließend machen wir uns auf die Heimfahrt. auf der großen Brücke von Tavira will Herbert noch ein Foto machen und da merkt er, dass er die Kamera ja gar nicht mehr hat. Wir radeln sofort zurück, glauben erst, die Kamera auf einer der Holzbänke neben dem Fahrradständer liegengelassen zu haben, aber da ist sie natürlich nicht. Dann zu den Toiletten, aber da ist sie längst weg. Annette wendet sich trotzdem an den Sicherheitsdienst, wo man ihren Namen und Telefonnummer aufschreibt, das Kameramodel usw. Hoffnungen machen wir uns keine, dafür ist die Kamera wohl zu gut. Auf den Tag genau hatten wir sie zwei Monate, und schade ist es um das schöne Geld, 369 Euros, wobei das damals ein Sonderpreis war. Ansonsten ist sie noch teurer. Das blöde ist, dass es hier in Portugal nur einfachere und billigere Kameras zu kaufen gibt, weil die Kaufkraft nicht mehr hergibt. Na ja, zur Not haben wir noch die olle Canon IXUS und die große Kamera. Trotzdem sind wir jetzt so richtig durch den Wind, zumal es so schöne Tagesfotos heute waren.

back       |      next