d01.jpgd08.jpgd13.jpgd21.jpgd07.jpgd11.jpgd19.jpgd18.jpgd02.jpgd14.jpgd10.jpgd06.jpgd04.jpg

Donnerstag, 25. Dezember 2014



Nebel liegt über dem Rio Arade

In der letzten Portugal News hatte gestanden, dass das Wetter über die Feiertage nur mittelprächtig sein würde. Dass es besonders am Christmas Day, also heute, viele Wolken geben würde. Und so richten wir uns auf einen schönen Lesetag an Bord ein, den wir mit einer Tasse Tee beginnen. Das eigentliche Frühstück lassen wir weg, wie wir auch vor den Festtagen nicht allzu viel gegessen haben. Morgens ist es richtig neblig über dem Fluss; ein sehr stimmungsvoller Anblick. Auf Radio RFM spielen sie immer noch Weihnachtstitel, wie den von John Cougar "Teddi's Song (When Christmas Comes)". Es ist gemütlich bei uns, bei Kerzenlicht und eingeschalteter Heizung. Und dann reißt der Himmel auf und wird ganz blau. So können wir uns schon am Vormittag nach draußen und zu unseren lieben Nachbarn setzen. Wir sollten ein paar Schritte tun, aber es ist gerade so schön warm in der Sonne. Und so bequem. Dann sollten wir wenigstens über Mittag losgehen, aber jetzt könnten wir auch schön draußen essen, denn später ist es dafür bestimmt zu windig oder zu kalt. Wir essen und sitzen und sitzen, und Herbert ist zu faul loszugehen. Später, als Wind aufkommt, suchen wir uns eine windgeschützte Stelle. Manfred fragt uns um halb vier, ob wir nicht doch noch losgehen wollen, aber jetzt ist es uns zu spät dafür. Das Faulsein kann ja so schön sein. Abends essen wir den restlichen Nudelsalat. Aber wenigstens haben wir heute keinen Wein oder ähnliches getrunken.



heute besteht unser Frühstück nur aus einem Tee


 


 



mittags können wir draußen essen



die neue Tischdecke passt doch gut



die Sonne geht unter - der Tag geht vorüber

back       |      next