d01.jpgd08.jpgd19.jpgd13.jpgd07.jpgd21.jpgd18.jpgd04.jpgd11.jpgd06.jpgd02.jpgd10.jpgd14.jpg

Mittwoch, 24. Dezember 2014



Abend wird es am Rio Arade

Der 24. - Heiligabend. Und wieder ist ein Jahr vergangen. Am Vormittag sind wir fleißig am Weihnachtsgrüßeschreiben und Nudelsalatbereiten. Es soll ja schließlich wieder Herberts Nudelsalat geben. Auf Radio RFM spielen sie wieder den ganzen Tag Weihnachtsmusik, was wirklich toll ist. Die Sonne lacht, und so richtig in Weihnachtsstimmung kommen wir eigentlich nicht. Am frühen Nachmittag, als die Küche wieder aufgeräumt ist, können wir uns noch auf einen kleinen Kaffee nach draußen setzen. Ein Portugiese fährt jetzt noch mit seinem Boot raus. Direkt vor unserer Haustür. Mit zwei Autobatterien steigt er zunächst in eine Nußschale und dann um in ein größeres Boot, das an einem langen Tau liegt. Gegen halb vier gehen wir nach drinnen und warten aufs Christkind und auf Rosi und Manfred, die um fünf zu uns kommen wollen. So wie letzten Heiligabend auch. Rosi bringt Kartoffelsalat mit, den wir uns schmecken lassen. Es ist ein schöner Abend, und eine Kerze nach der anderen wird ausgemacht, weil es zu viert bullenwarm an Bord wird. Die Heizung ist natürlich aus, aber das Dachfenster schließen wir später doch noch. Bis neun Uhr oder so bleiben wir zusammen. Dann schalten wir mal den Fernseher ein, aber das Weihnachtsprogramm ist immer besonders schlecht. Gegen 23 Uhr gehen wir zu Bett.



jetzt brennen auch die kleinen Lichter in unserem Fenster



the same procedure as last year



noch ein Blick auf das verträumte kleine Ferragudo

back       |      next