d08.jpgd01.jpgd04.jpgd18.jpgd06.jpgd11.jpgd10.jpgd07.jpgd02.jpgd13.jpgd14.jpgd19.jpgd21.jpg

Montag, 09. Dezember 2013



bei den Landhühnern sind Kopf und Füße immer noch dran

Unermüdlich kräht der Hahn am frühen Morgen, oder ist es noch Nacht? Auch am Tag kräht er und eigentlich immer. Unermüdlich eben. Der heutige Tag wird nicht so warm wie gestern, weil ein kalter Wind geht. Rosi hat es voll erwischt; sie hat schon am Vormittag über 39°C Fieber. Da hilft eine Hühnersuppe, sagt sich Herbert, und so laufen wir gleich nach dem Frühstück los zum Continente und kaufen ein dickes Huhn. Diesmal gibt es wieder die guten Landhühner; mit Kopf und Füßen bringt es fast 3kg auf die Waage. Das Huhn köchelt dann vor sich hin. Manfred geht zur Apotheke, die sich ja auch im Continente Komplex befindet. Die fertige Suppe bringt er dann Rosi an Bord und wir anderen drei sitzen draußen beim Essen. Hier gibt es ja sogar schöne neue Holzbänke und Tische. Aber so richtig draußen sind wir heute nur wenig, was am Wind liegt. Und Annette ist eh lange Zeit in der Küche. Für die nächsten Tage ist ein kleines Tief angekündigt, was ganz ungewohnt aussieht auf der Wetterkarte. Am Mittwoch soll die Regenwahrscheinlichkeit bei 80% liegen. Schrecklich.



Voilà, das Essen ist fertig



es ist so schön urig am Holztisch

back       |      next