d19.jpgd10.jpgd18.jpgd02.jpgd13.jpgd04.jpgd06.jpgd14.jpgd01.jpgd07.jpgd08.jpgd21.jpgd11.jpg

Sonntag, 22. Dezember 2013

Früh morgens füttern wir den Hund, der schon auf uns wartet. Er zittert noch richtig von der kalten Nacht. Dann trödeln wir so dahin. Annette will heute mal wieder die Klappen der Staufächer auswischen, aber gerade, als sie anfangen will, kommt noch ein tolles Stück von Pink Floyd auf Radio M80: Learning To Fly. Das muss sie sich erst noch anhören. Dann kommt die Arbeit, und eigentlich könnten wir anschließend nochmal ins Dorf gehen, aber dazu hat keiner so richtig Lust. Und so sitzen wir am frühen Nachmittag wieder alle zusammen draußen. Später kommt eine andere Alleinreisende, die am Freitag von hier abgereist war, wieder zurück auf den Platz. Man glaubt ja nicht, wieviel alleinreisende Frauen im Wohnmobil es gibt. Sie hat einen kleinen Hund dabei, und so sehen wir unseren Chico, unseren Hund, auch den ganzen Nachmittag nicht mehr wieder. Er tummelt sich mit dem anderen Hund. Wir haben auch alle überlegt, morgen von Praia da Amado abzureisen, weil das Wetter über die Feiertage ziemlich schlecht werden wird. Und im Regen und so fern der Zivilisation mögen wir nicht gern sein. Wahrscheinlich werden wir nach Portimão fahren. Da haben wir dann mehr Möglichkeiten, zwischen zwei Regengüssen mal flanieren gehen zu können. Außerdem haben Rosi und Manfred ihren Wassertank nur noch halbvoll. Na, ein Tapetenwechsel ist ja auch mal wieder schön.

back       |      next