d14.jpgd21.jpgd01.jpgd11.jpgd08.jpgd19.jpgd04.jpgd13.jpgd06.jpgd10.jpgd02.jpgd18.jpgd07.jpg

Montag, 02. Dezember 2013

Annette, die ja als Frühaufsteherin bekannt ist, steht jetzt extra nie so früh auf, damit sie nicht so lange in der Kälte sitzen muss. Denn es sind morgens immer nur so um die 12°C, die wir an Bord haben. Und über Nacht heizen wollen wir nicht. Das würden wir nur tun, wenn Minusgrade vor der Tür stünden. So aber steht sie immer jetzt immer erst um 7 Uhr unserer Zeit auf, das ist 6 Uhr in Portugal. Dann die Heizung an und schreiben, schreiben. Wenn die Dunkelheit etwa eine Stunde später verschwindet und das erste Licht kommt, ist auch schon das Schreien der Möwen zu hören; das ist immer wieder eine Freude jeden Morgen. Und dann noch Radio M80 (M Oitenta), wo sie schon gleich am frühen Morgen tolle Musik spielen. Mittlerweile auch manche Weihnachtstitel wie "Christmas Through Your Eyes" von Gloria Estefan. Was will man da mehr? Heute gibt es auch mal ein Frühstücksei bei uns. Kurz nach 10 Uhr fahren wir dann wieder zum Waschsalon in der Marina, um die dritte Ladung Wäsche zu waschen. Die großen Strand- und Badetücher, dunkle Sachen. Als alles fertig ist und wir eigentlich durchstarten könnten, irgendwo hinfahren oder so, trödeln wir so herum, bis der Nachmittag da ist. Jetzt fährt Herbert nur schnell zum Pingo Doce zum Einkaufen. Den Rest des Tages verbringen wir draußen. Es passiert nicht mehr viel; es ist auch manches Wohnmobil in den vergangenen Tagen abgereist.

back       |      next