d06.jpgd19.jpgd10.jpgd21.jpgd13.jpgd04.jpgd07.jpgd02.jpgd01.jpgd14.jpgd18.jpgd11.jpgd08.jpg

Donnerstag, 12. Dezember 2013



in Sagres gibt es mehrere T-Shirt Shops für die vielen Surfer

Wie schön der Leuchtturm die ganze Nacht geleuchtet hat. Und es war zwar nicht viel Regen, der in der Nacht herunterkam, aber genug, um die eine Seite vom Wohnmobil abzuwaschen. Jetzt ist also eine Seite sauber und weiß und die andere rötlich. Jetzt am Morgen kommen auch wieder ein paar Tropfen vom Himmel, und so drehen wir den Phoenix um, sodass er mit der rötlichen Seite auf der Wetterseite steht. Aber schon hört der Regen wieder auf. Gegen Mittag wischt Annette mal alle Rahmen der Stauklappen aus, denn auch da ist überall der feine Sand hineingekrochen. Ansonsten sieht der Tag so aus, als könnten wir heute nicht viel machen. Alles so düster, aber kein Wind mehr.



Sagres ist ein alteingesessenes Fischerdorf



Blick auf den Porto Baleeiro, den kleinen Fischereihafen von Sagres

Um halb drei rappeln wir uns dann aber doch noch auf zu einem Spaziergang durch Sagres. Das Wetter ist ähnlich wie gestern, also nicht kalt. Herbert gibt die Richtung vor und so laufen wir und laufen kilometerweit in einem riesigen Bogen durch Sagres. Schauen uns diese und jene Ferienhäuschen aus, die ja doch immer hübsch sind. Kommen auch am Porto Baleeiro, dem Fischereihafen von Sagres, vorbei, wo nicht viel passiert. Dann wieder heim, wo wir uns die Gießkanne schnappen, sie füllen und über die schlimmsten Stellen am Phoenix ausschütten. Über die vordere Stoßstange und die Trittstufen zum Fahrerhaus. Über die hintere Stoßstange. Danach sieht der Phoenix wieder ganz passabel aus. An Bord ziehen wir dann wieder die Gardinen auf und schauen zum Leuchtturm hin, dessen Licht um 17:20 Uhr Ortszeit einsetzt. Wenn wir so schauen, ist es, als hätten wir ein Haus am Meer. Ach, hier in Sagres gefällt es uns immer wieder gut.



das Meer ist jetzt wieder ziemlich ruhig



auf einer der Hauptstraßen von Sagres



am Mareta Beach stehen auch immer einige Wohnmobile



alle möglichen Gefährte kann man hier finden



die alte Rua de Fortaleza führt uns wieder heim

back       |      next