d10.jpgd06.jpgd02.jpgd21.jpgd18.jpgd07.jpgd08.jpgd13.jpgd14.jpgd19.jpgd11.jpgd01.jpgd04.jpg

Mittwoch,  16. Dezember 2009



Blick auf die Bucht von Estoril

Eigentlich wollen wir heute nach Sintra in die Hondawerkstatt, unseren Generator reparieren zu lassen. Aber dann kommt ein Anruf unseres Anwalts, dass der Termin für die Gerichtsverhandlung wegen des Panzers auf den 26.Januar festgelegt ist. Und daraufhin überlegen wir, den Generator daheim in Deutschland reparieren zu lassen. Es werden sicherlich noch viele Sonnenstunden kommen, wo wir mit dem Solar auf dem Dach auskommen werden.
Wir fahren weiter nach Estoril, stellen uns dort erst einmal ans Meer. Jetzt dämmert uns, dass der Termin ja mitten in den tiefsten Winter fällt, wir nur auf Sommerreifen fahren und wir nicht die mindeste Lust haben heimzukehren. Am Nachmittag ein weiterer Anruf des Anwalts: Er gibt zu verstehen, dass es aus seiner Sicht gar nicht notwendig für uns ist, persönlich zu erscheinen. Außerdem spräche das Gutachten für sich. Alles andere könne auch er dem Gericht vortragen. Er stellt nun Antrag, dass auf unser Erscheinen verzichtet werden kann. Außerdem macht er der Gegenpartei ein letztes Angebot auf Vergleich. Schauen wir mal, was sich in nächster Zeit ergibt.
Für uns liegt die ganze Sache immer schwer im Magen, an ein Weiterfahren ist heute nicht mehr zu denken. Zumindest haben wir heute eine schöne Sicht aufs Meer.



unsere Tagesroute ca. 38km


back      |      
next