d10.jpgd04.jpgd07.jpgd13.jpgd14.jpgd06.jpgd19.jpgd21.jpgd18.jpgd01.jpgd02.jpgd11.jpgd08.jpg

2009 Auf dem Weg nach Griechenland

Gestern Abend haben wir die Wohnung an die neuen Besitzer übergeben. Nun liegt die erste Nacht in unserem neuen Hauptwohnsitz hinter uns. Wir merken jetzt schon, dass wir noch viel zu vieles eingepackt haben, die Schränke brechend voll sind und wir wohl noch manches unterwegs aussortieren müssen.       weiter

 

 

2009 Drei Monate auf Kreta

Wir stellen uns erst einmal an die Hafenpromenade und spazieren etwas durch den Ort. Da wir in Pylos erfahren hatten, dass die Fähren nach Kreta erst ab Mitte Juni fahren würden, wollen wir uns hier nun noch einmal erkundigen, ob schon Abfahrttermine feststehen. Im Reisebüro teilt man uns mit, dass die Fähre nur sporadisch fährt. Aber ausgerechnet heute um Mitternacht würde eine Fähre nach Kreta ablegen.     weiter

2009 Sommer in Griechenland

Gegen 18:00 Uhr erreichen wir den Hafen von Piräus. Um diese Zeit legen mehrere Fähren an und es herrscht ein irrer Trubel im Hafen. Von überall hört man die Trillerpfeifen der Polisten und ständiges Hupen der Autos. Wir suchen uns erst einmal einen Parkplatz im Hafen, verschnaufen ein wenig und gehen dann zu Fuß an den Terminals entlang Richtung Stadt, um ein wenig Obst zu kaufen. Aber dann sind die Geschäfte doch um 20:00 Uhr schon geschlossen.      weiter

 

Herbst 2009
Deutschland Normandie Bretagne

Früh am Morgen sind wir wieder auf der Piste. Es geht stupide die Autobahn entlang bis Sterzing. An der Mautstation haben wir für Strecke von Ancona bis Sterzing 33 EUR zu zahlen. Wir merken, dass es Richtung Norden geht; der Himmel ist wolkenverhangen.     weiter

Herbst 2009 Baskenland Nord-Spanien

Im Gegensatz zu gestern bleiben wir heute in der Nachbarschaft. Eigentlich steht für heute Biarritz auf unserem Programm. Aber das tosende Meer in Bayonne hält uns gefangen. Wir parken neben der Hafeneinfahrt. Gottlob ist jetzt im Herbst die Höhenbegrenzung aufgehoben und wir können passieren. Im Sommer sind hier nur Autos bis zu einer Höhe von 1,90m zugelassen.       weiter

 

 

2009 Adventszeit in Nordportugal

Eigentlich wollten wir heute noch nicht nach Portugal einreisen, aber da wir so gut vorankommen und die Region auch nur ganz spärlich besiedelt ist, fahren wir immer weiter. Am Nachmittag erreichen wir dann doch Portugal. Das Land empfängt uns im Regen. Es scheint, als würden die Spanier zum Einkaufen hierher kommen, denn wir sehen viele kleine Möbel- und Küchengeschäfte. Es ist die ärmste Region Portugals, durch die wir jetzt fahren.   weiter

 

2009 Weihnachten in Lissabon

Heute machen wir uns auf den Weg nach Lissabon. Zuerst wollen wir uns mal einen Eindruck verschaffen, wie Lissabon jetzt zur Weihnachtszeit ausschaut. Der Praca do Comércio ist derzeit eine riesige Baustelle. Wir fließen mit dem Verkehr einmal quer durch die City von Lissabon.       weiter

 

 

 

 

 

2009/2010 Überwinterung an der Algarve


Der Regen will wohl gar nicht mehr aufhören. Wir wollen weiter zur Bucht am Praia Amado. Links und rechts der Straße versinkt die Landschaft im Wasser. Als wir in Carrapateira ankommen und zur Bucht von Praia Amado abbiegen wollen, ist die Straße wegen Überflutung abgesperrt. Unterwegs halten wir immer wieder an und bestaunen die Wellen, die hier gegen die Klippen schlagen.    weiter

2010 Frühjahr in Spanien

Mit einem weinenden Auge, das man aber nicht sieht im Regen, nehmen wir heute Abschied von Portugal. Dem Land der tausend Kacheln. Der Seefahrernation. Es fehlen nur wenige Tage an ganzen drei Monaten, die wir Gäste in Portugal waren. Und man hat sicher manchesmal aus unseren Zeilen herauslesen können, dass es uns ein schöner Aufenthalt in diesem kleinen Land war.  weiter