d01.jpgd04.jpgd18.jpgd21.jpgd06.jpgd14.jpgd08.jpgd02.jpgd19.jpgd10.jpgd11.jpgd07.jpgd13.jpg

Freitag, 18. August 2017



beim Metzger von Plakiás

Nach einem weiteren Tag mit Starkwind versuchen wir es heute mal wieder am Strand. Erst für den Nachmittag weht uns auf der Wetterkarte eine Windfahne entgegen. Wir können also bis Mittag am Strand bleiben, was wir dann auch tun. Aber so richtig hochsommerlich ist es jetzt nicht mehr. Und nachdem das Wasser in der Früh wieder so klirrend kalt war, gehen wir jetzt gar nicht mehr hinein. Na ja, wir hatten heuer ja auch reichlich Bullenhitze, die brauchen wir jetzt wirklich nicht mehr. Den Strand verlassen wir also gegen Mittag, gehen dann in Plakiás zum Metzger, wo wir ein halbes Kilo Rinderhack (ground beef) kaufen fürs Abendessen. Auf dem Rückweg stürzt Herbert, kann den Sturz zwar mit den Händen abfangen, aber daheim sehen wir, dass das Display von der kleinen IXUS zersplittert ist. Die Kamera funktioniert aber noch ganz normal. Heute Abend will der Herbert mal ein Fantasiegericht kochen. Dann machen wir es wie die Einheimischen und halten Siesta, aber nicht bis halb sechs, wie es üblich wäre. Der Wind wird wieder so stark, dass wir bei geschlossener Schiebetür kochen müssen. Aber für morgen haben sie einen windstillen Tag angekündigt, den wir dann wieder am Strand verbringen wollen.



dieses Fantasiegericht bereitet Herbert heute zu



kalí órexi - guten Appetit

back       |      next