d04.jpgd01.jpgd14.jpgd08.jpgd06.jpgd10.jpgd13.jpgd07.jpgd02.jpgd21.jpgd11.jpgd19.jpgd18.jpg

Dienstag, 25. August 2015



so aufgeräumt sieht unsere Garage jetzt aus

Statt heute den ganzen Tag im Bett zu bleiben, wie der Herbert es sich vorgenommen hatte, springt er schon morgens durch die Wohnung und schont sich nicht. Ja ja, so sind sie, die Männer. Sind alle gleich. Annette sitzt schon früh morgens am Tisch und schreibt die letzten beiden Tage. Erst die deutsche Version, dann frühstücken wir und suchen die Fotos aus. Um 10 Uhr kommt der Fensterfritze, der sich die Küchentür anschaut. Er sagt, dass die obere Haltung der Tür gebrochen sei. Das Material müsse er bestellen, aber zumindest justiert er die Tür jetzt schon mal so, dass sie nicht mehr so klemmt beim Öffnen und Schließen. (Die anfallenden Kosten gehen ja auf die Hausgemeinschaft, nicht nur auf uns selbst.) Dann schreibt Annette die englische Version. So richtig gut geht es uns beiden heute nicht. Mittags essen wie weiter vom Eintopf. Am Nachmittag gehen wir runter und räumen die Garage vom La Strada aus. Die Matratzen, mit denen man den Tisch zu einem Extrabett umbauen kann, müssen raus. Und dies und das, das uns die Verkäuferin mitgegeben hatte, wie einen Windschutz mit Gestänge. Den werden wir bestimmt nie benutzen. Dann bringt Herbert noch die Klobürste an. (Die kostet im neuen Campingkatalog sogar 13,50 EUR, nicht mehr 9,95 EUR) Abends kommt im SWR Fernsehen die Sendung "Urlaubscheck Kreta". Mei, da werden wir direkt schwach und könnten im nächsten Jahr wieder nach Kreta fahren. Wenn wir daran denken, wie wenig Wohnmobile da damals in 2009 unterwegs waren. Wie frei und abenteuerlich es da für uns war. Wir gehen heute spät zu Bett.

back       |      next