d18.jpgd11.jpgd21.jpgd07.jpgd01.jpgd13.jpgd02.jpgd19.jpgd14.jpgd06.jpgd10.jpgd08.jpgd04.jpg

Montag, 31. August 2015



morgens um halb neun bei uns auf dem Balkon

Wir können unser Frühstück, das heute nur aus einem Kaffee und ein paar Stücken Pfirsich besteht, auf dem Balkon einnehmen. Aber nur, weil Herbert den Sonnenschirm aufstellt. Ansonsten wäre die Sonne, die links vom Balkon steht, zu arg. Der Herbert will später in die Stadt fahren, das Formular der Wohnmobil-Inhaltsversicherung abschicken und beim Zollamt die Dokumente vorlegen, die ihm 50% Steuerermäßigung auf den Audi gewähren, aber Annette mag bei der Hitze nicht fahren. Und morgen muss Herbert eh in die Stadt zum Zahnarzt. Also bleiben wir daheim, wo Annette das Formular ausfüllt. Drei Seiten Bürokratie. Man macht sich ja keinen Begriff, mit wieviel Bürokratie wir uns herumschlagen müssen, seit wir uns wieder angesiedelt haben. Der August hat uns 9.240 EUR gekostet. Na gut, für den La Strada allein hatten wir schon 4.950 EUR ausgegeben, für Solar und neue Batterien und die betankbaren Gasflaschen. Dann waren da noch 5.160 EUR für die Wohnung, für Möbel (die großen Sachen hatten wir aber schon im Mai, Juni und Juli gekauft) und die Grunderwerbsteuer. Und 760 EUR hatten wir von den Versicherungen erstattet bekommen, als wir den Phoenix abmeldeten. Und 90 EUR weniger bei der Grunderwebsteuer, nachdem man die Rücklagen für die Wohnung mitberücksichtigt hatte. Wir hatten dem Finanzamt Landau ja dazu geschrieben. Der September könnte so gut werden, gäbe es da nicht diesen leidigen Gerichtstermin. Auch, was unsere Reisepläne angeht. Wir müssen mal schauen, was wir bis 25. September machen, wenn der Gerichtstermin ansteht. Ab morgen sollen die Temperaturen ja rapide fallen.

back       |      next