d11.jpgd07.jpgd14.jpgd19.jpgd08.jpgd01.jpgd06.jpgd02.jpgd21.jpgd04.jpgd10.jpgd13.jpgd18.jpg

Samstag, 15. August 2015



in der Fußgängerzone von Zweibrücken ist heute Flohmarkt

In der Stadt hatten wir gestern gesehen, dass der Laden, der Gesundheitsschuhe verkauft und orthopädische Schuhe anfertigt, umziehen will und sein Lager mit bis zu 70% räumen will. Da wollen wir heute mal hin und schauen, ob wir ein paar bequeme Schuhe finden. So dolle wird das Wetter ja heute nicht. Für die Fahrt sucht Annette noch eine schöne CD raus, eine von Gerry Rafferty. Wir wollen doch mal das Bang & Olufsen Soundsystem ausprobieren, das wir im Audi haben. Der Klang ist richtig toll, und die Musik von G. Rafferty ja sowieso. "Night Owl" spielt Annette jetzt immer wieder, und "Sleepwalking". Aber dann sieht Herbert, dass ein Zeichen an der Anzeige immer wieder aufleuchtet. Es sieht aus wie eine Spule oder Schnecke, wie das Zeichen für Induktion am Kochtopfboden. Komisch. Ist es die Lampe, von dem der Vorbesitzer uns erzählt hat? Dass man den Audi dann mal kräftig durchtreten soll auf der Autobahn, damit der Ruß rausgeht? Wir fahren kurz zu Audi hier in Pirmasens, aber natürlich leuchtet die Lampe jetzt nicht, ist ja der Vorführeffekt. (Man kann sich auch keinen rechten Reim auf dieses Zeichen machen.) Na ja, und dann hat der Schuhladen samstags geschlossen. Wir überlegen kurzerhand, mal nach Zweibrücken zu fahren, dann hätte der Audi auch etwas Auslauf.



auf dem Kirchplatz ist Stadtfest



immer bedrohlicher wird das Wetter

Auf der Autobahn blinkt die Lampe wieder, ist aber später wieder aus. Der Audi fährt ganz normal. In Zweibrücken angekommen, haben wir Glück bei der Parkplatzsuche. Jetzt auf in die Innenstadt, wo heute zufällig Flohmarkt ist. Der Himmel sieht immer bedrohlicher aus, aber wir bummeln schön durch die Stadt. Auf dem Kirchplatz ist auch Stadtfest mit Live-Musik. Die Pfälzer sind so richtig am Prassen. Wir wollen jetzt noch zu Möbel Martin, einen Wäschekorb kaufen. Annette will einen runden hohen Wäscheeimer aus Edelstahl mit Holzdeckel. Aber den muss man erstmal finden. Und einen Parkplatz erst. Alle Plätze sind voll. Wir bekommen hinten bei der Warenausgabe, wo es vor zwei Wochen ganz leer war, als wir die Wohnzimmermöbel gekauft hatten, gerade noch einen Parkplatz. Puh, wir haben gar keine Lust mehr auf das Möbelhaus, wo ein unglaublicher Andrang herrschen muss. Den richtigen Wäschekorb gibt es dann auch nicht. Wir machen uns auf den Heimweg, fahren aber nochmal nach Pirmasens hinein, wo wir beim Wasgau (ein Supermarkt wie Edeka) Rinderhack für morgen kaufen wollen. Das Wetter soll ja schlecht bleiben, und so können wir morgen eine schöne Bolognese kochen. Bei Aldi & Co. kaufen wir ja kein Fleisch mehr. Milch will Annette in Zukunft auch nur noch beim Wasgau bei uns im Nachbarort kaufen. Als wir jetzt heimfahren, regnet es schon. Wir freuen uns auf unser schönes Zuhause, wo wir es uns gemütlich machen. Herbert hatte beim Wasgau noch eine "Auto-Bild Reisemobil" gekauft. Mit dabei ist eine DVD "In 30 Minuten zum Reisemobil-Profi". Die ist aber echt bescheuert. Im Magazin wird unter anderem ein La Strada Avanti F vorgestellt, der nur gute Kritiken bekommt. Ach ja, wir freuen uns schon sehr auf unseren Avanti L.


 



wir machen es uns daheim gemütlich

back       |      next