d10.jpgd11.jpgd19.jpgd08.jpgd01.jpgd14.jpgd02.jpgd07.jpgd04.jpgd06.jpgd21.jpgd13.jpgd18.jpg

Montag, 17. August 2015



dieses skurrile Gefährt steht am Messegelände von Pirmasens

Die beiden Elektriker lassen aber auf sich warten. Wollten sie nicht um 8 Uhr kommen? Um 9:30 Uhr rufen wir mal in deren Büro an und fragen nach. Es heißt, dass der Termin erst morgen ist. Also das haben wir aber ganz anders in Erinnerung. Wir hatten es uns so gemerkt, dass wir am 17. und 18. einen Termin haben und danach frei sind, den La Strada abzuholen. Na egal, muss Annette morgen eben daheim bleiben, während Herbert zum Arzt fährt. Alle Erledigungen, die wir für morgen auf unserer Liste haben, müssen wir halt auf jetzt und heute verschieben. Dokumente kopieren für die Wohnmobilversicherung, Briefumschläge kaufen, und dies und das fürs Wohnmobil. Jetzt brauchen wir ja wieder alles doppelt, wie Frühstücksbrettchen, Besteck usw. Damals in 2009 hatten wir die besseren Sachen mit an Bord genommen und die schlechteren weggeschmissen. Es geht wieder ein ganz fieser Regen, als wir das Haus verlassen. Komisch, bei uns im Dachgeschoss hören wir den Regen überhaupt nicht bzw. nur im Bad unterm Dachfenster. Also schnell alles erledigen in der Stadt. Im Regen. Auf dem Parkplatz am Messegelände, wo ja auch die Wohnmobilplätze sind, steht heute ein skurriles Gefährt. Trecker mit Anhänger aus Holz. Wir beeilen uns in der Stadt und sind dann recht bald wieder zurück. Heute Abend gehen wir das erstemal so richtig mit Genuss in die Badewanne. Bisher, wegen der Bullenhitze, war uns nicht nach Baden, sondern nur Duschen zumute. Heute nehmen wir auch den Bose-Lautsprecher mit. Der Regen fällt aufs Dachfenster und es ist wirklich gemütlich hier. Anschließend stecken wir in den dicken Bademänteln, die wir 6,5 Jahre im Alkoven im Phoenix liegen hatten und die praktisch nie zum Einsatz kamen wie so vieles andere auch. 



in der Bibliothek kann man auch kopieren



heute gehen wir zum erstenmal so richtig gepflegt in die Badewanne, mit Musik und Regen auf dem Dachfenster

back       |      next