d21.jpgd11.jpgd18.jpgd13.jpgd19.jpgd01.jpgd07.jpgd02.jpgd06.jpgd10.jpgd14.jpgd04.jpgd08.jpg

Freitag, 07. August 2015



wenn wir nur erst wieder den Müßiggang einlegen können

Für heute stehen drei Termine an. Der Heizungsmonteur will kommen, dann die Waschmaschine und dann noch ein Polsterer. Der Heizungsheini kommt gleich um 8 Uhr. Er soll mal schauen, ob man die Heizung nicht anders einstellen kann, damit sie nicht immer so wummert, wenn sie für Warmwasser anspringt. Die Nachbarn hören dieses Geräusch nicht, aber das Haus ist auch als Splitlevel gebaut, die Wohnungen sind versetzt und der Heizungsschacht geht nicht durch jede Wohnung. Er sagt uns jetzt, dass er nichts machen könne und dass nächste Woche der Schornsteinfeger käme. Schauen wir mal. Dann wird die Waschmaschine gebracht und angeschlossen. Um halb elf kommt der Polsterer. Den haben wir über Möbel Martin kommen lassen, weil beim einen Sofa das eine Rückenkissen (ist fest angenäht) so schräg zur Seite hin abfällt und nicht schön aussieht. Jetzt misst er nach und bestätigt, dass das Kissen 1,5cm zu knapp genäht wurde. Man müsse die komplette Rückwand des Sofas austauschen. Er soll dem Möbelhaus mitteilen, dass wir uns auch mit einem entsprechendem Preisnachlass zufrieden geben würden.



heute bleibt die Küche kalt, und der Wein ist eine Weinschorle

So, jetzt stellt sich die Frage, fahren wir in die Stadt oder bleiben wir daheim wegen der extremen Hitze? So richtige Erledigungen stehen für heute nicht mehr an. Wir bräuchten nur ein paar Wandhaken für unsere Bilder und ein komplettes Toilettenbürstenset, nachdem wir schon zwei Bürstenbecher in der falschen Größe gekauft haben (und wieder zurückgeben konnten). Die Halterung muss eine Sondergröße haben, die es nicht mehr gibt. Wir fahren also in die Stadt und sind schnell wieder daheim. Heute geht kein Lüftchen, sodass es entsprechend heiß ist. Und morgen wollen wir uns ein CS-Mobil anschauen. Auf Mercedes und nur 5,91m lang. Dann hat der Herbert auch noch einen La Strada C (C steht für Comfort) ausgesucht, den wir uns am Sonntag anschauen wollen. Mit aller erdenklicher Ausstattung, aber auf Fiat und 6,30m lang. Na, wir sind mal gespannt, was wir am Ende tun werden. Bis halb zehn sitzen wir auf dem Balkon und warten vergeblich auf Abkühlung. Als wir irgendwann zu Bett gehen, ist es, als wäre das Schlafzimmer ein Backofen und wir beide wären Hänsel und Gretel, die gleich in den Ofen kommen.

back       |      next