d14.jpgd06.jpgd08.jpgd01.jpgd18.jpgd10.jpgd07.jpgd13.jpgd02.jpgd21.jpgd19.jpgd04.jpgd11.jpg

Freitag, 15. August 2014



immer weiter südlich geht unsere Fahrt

Wieder hat der nächtliche Regen richtig Krawall gemacht. So langsam drücken uns der Krach und der Regen aufs Gemüt. Und es steht uns schon der dritte Tag in Folge ins Haus, an dem es auch tagsüber regnet, wenn auch nie so lange. So hatten wir uns den August nicht vorgestellt. Jetzt warten wir bis halb elf oder so, bis wir losfahren. Das letzte Stück auf dem Weg nach L'Eglantière, dem FKK-Camp in Castelnau-Magnoac. Am 16. August endet bei ihnen die höchste Preisstufe der Hochsaison, dann ist es erschwinglich und auch nicht mehr so voll auf den Campingplätzen. Heute wollen wir nur bis Fleurance kommen, etwa 70km nördlich von L'Eglantière. In Fleurance gibt es einen Stellplatz direkt am Gers, dem Fluss, der mit lautem Getöse am Platz vorbeirauscht. Die Fahrt ist heute also nicht übermäßig lang und auch nicht übermäßig spektakulär. Wir umfahren Villeneuve-sur-Lot und erreichen die Stadt Agen. Es geht direkt an der Garonne entlang. Einige schöne Brücken gehen über den Fluss, und wir überqueren ihn dann auch.



Feiertag oder nicht - die Bauern haben immer zu tun



uns gefällt diese Gegend sehr



Durchfahrt durch La-Sauvetat-sur-Lède



in Agen geht es an der Garonne entlang - Blick auf die Pont Canal, die Brücke aus dem 19. Jh. aus dem Seitenfenster



Durchfahrt durch Agen - heute am Feiertag sind die Straßen schön leer

Im Dorf Astaffort müssen wir erstmal wieder anhalten, weil der nächste Regenguss herunterkommt. Ach, ist das alles lästig. Wir fahren dann irgendwann trotzdem weiter, auch wenn die Straßen noch richtig nass sind und unseren Phoenix verhunzen. Jetzt kommt noch die Durchfahrt durch Lectoure und dann erreichen wir Fleurance. Hier haben wir schon öfter mal übernachtet, aber so reißend war der Gers noch nie. Und das Wasser so gelbbraun und scheußlich. Egal, die Sonne kommt wieder heraus und weckt unsere Lebensgeister. Den Rest des Tages tun wir nicht mehr viel. Wir freuen uns auf eine schöne Zeit auf L'Eglantière. Jetzt können gern nochmal 35°C kommen, so wie über Pfingsten. Jetzt hätten wir ja den tollen Swimmingpool zur Verfügung. Aber wenn wir uns die Wetterkarte so anschauen, müssen wir froh sein, wenn es nicht andauernd regnen wird. Na, wir hoffen das beste.



es gibt so herrlich alte Alleen auf dieser Strecke



über diese Brücke von Fleurance geht es und gleich rechts ab zum Stellplatz am Gers, dem Fluss



wie überall sind auch hier viele Wohnmobile



unsere Tagesroute ca. 97km

back       |      next