d10.jpgd01.jpgd18.jpgd19.jpgd13.jpgd06.jpgd04.jpgd07.jpgd21.jpgd14.jpgd11.jpgd02.jpgd08.jpg

Dienstag, 26. August 2014



so früh morgens, um 10 Uhr, liegt der Pool noch im Schatten

Der Tag ist gleich wie gestern. Wir sind die ersten am Pool, können uns die besten Liegen mit dem besten Blick aufs alte Bauernhaus aussuchen und den Pool in Beschlag nehmen. Morgens, wenn die Sonne noch gar nicht richtig da ist am Pool, kommt einem das Wasser immer besonders warm vor. Bis 14 Uhr bleiben wir. Dann wird es ziemlich dunkel am Himmel; wir gehen heim, essen dort zu Mittag, wird es wieder heller am Himmel und gehen wir wieder zurück zum Pool. Dort ist es zu dieser Tageszeit immer noch total leer, nur drei andere Leute sind da. So wie es jetzt ist, mögen wir es sehr. So wenige Leute, so eine Ruhe; das hat jetzt Clubcharakter. Um 17 Uhr sind wir wieder bei uns am Platz. Gegen halb acht versucht Herbert noch einmal, den Nachbarn aus dem Haus in Zwickau telefonisch zu erreichen und bums, es klappt. Der Nachbar, als er Herberts Namen hört, weiß auch sofort, um wen und was es sich handelt. Er ist einverstanden, die Wohnungsschlüssel an sich zu nehmen, so wie damals vor 9 Jahren auch schon. Herbert fragt ihn, ob er jemanden wüsste, der eine Wohnung sucht? So wie damals. Und wir erhöhen die Miete auch nicht; und die war damals schon unschlagbar günstig. Das sagt er uns jetzt auch und will sich mal umhören. Der Tochter des verstorbenen Mieters schreiben wir dann auch, dass sie eine Malerfirma suchen soll. Dass wir die Erfahrung gemacht hätten, dass, wenn man von auswärts ist (und man hört es bei uns ja sofort am fehlenden Dialekt) man viel höhere Preise gesagt bekommt. Prompt kommt ihre Antwort, dass sie sich jetzt selbst kümmern wird. Und die Nachzahlung der Nebenkostenabrechnung für 2013 in Höhe von 319 EUR hat sie mittlerweile auch überwiesen. Wir haben es mit ehrlichen Leuten zu tun, wie man sieht. Aber wir sind auch faire Vermieter, keine Halsabschneider. Kurz bevor wir zu Bett gehen, fängt es zu regnen an, und das nicht zu knapp. Regen hatten wir ja lange nicht mehr, ha ha.



alles aufbauen



Annette taucht mal ihren Zeh ins Wasser


 


 



ein ganzer Pool für uns allein



jetzt ist die Sonne da - und wir sind immer noch die einzigen am Pool

back       |      next