d14.jpgd01.jpgd19.jpgd18.jpgd11.jpgd08.jpgd21.jpgd04.jpgd10.jpgd07.jpgd06.jpgd02.jpgd13.jpg

Mittwoch, 27. August 2014



der Weg zum Einkaufen ist immer wieder idyllisch

Na gut, der Regen der vergangenen Nacht war ja nicht zu überhören, aber wären wir jetzt Langschläfer wie so viele Wohnmobilisten, so hätten wir gar nicht gemerkt, wie stundenlang bis 11 Uhr feinster Nieselregen herunterkommt. Und wie grau und zugezogen der Himmel ist. Wir glauben auch zu wissen, warum Wohnmobilisten immer so lange brauchen, um morgens aus dem Bett zu kommen. Bestimmt, weil sie immer alle Fenster verrammelt haben, weil überall die Rollos zugezogen sind und überhaupt kein Tageslicht hereinkommen kann. Aber egal, wir sind früh auf und glauben, dass das heute nix mehr wird mit dem Wetter. Aber dann, wie gesagt, um 11 Uhr wird es hell und freundlich. Jetzt warten wir noch bis halb zwölf, auf dass die Straßen dann trockener sind und wir losfahren können mit der Yamaha zum Einkaufen.



plötzlich kommt ein Hund, bellt uns wie wild an und verfolgt uns ein Stück

Auf der kurzen Fahrt kommt uns von links ein Hund angerannt, der uns anbellt und bestimmt 30m mitläuft. Herbert muss richtig Gas geben, um ihn abzuschütteln. Dann sind wir beim Intermarché, wo wir 56 EUR ausgeben für einen Berg Obst und Gemüse, für vier Flaschen Wein und zwei Tüten Meeresfrüchte und zwei Tüten Fisch und drei Brote und ein Baguette und dies und das. Wir können den Einkauf gerade so an Bord der Yamaha unterbringen. Dann sind wir wieder daheim. Niemand am Pool, als wir daran vorbeifahren. Annette schnappt sich recht schnell ihre Siebensachen und geht schon mal zum Schwimmen. Herbert muss noch etwas im Internet erledigen und kommt später nach. Abends können wir wie immer draußen essen, aber die Flasche Bordeaux-Weißwein, die wir uns heute gekauft hatten, ist uns zu süß. Steht aber nix drauf von doux (süß) oder so. Egal, wir haben ja vier verschiedene Flaschen gekauft.



Ankunft in Castelnau-Magnoac



das Einkaufen macht in Frankreich immer Spaß



So viel Weine - welchen sollen wir denn nehmen?


 


 



die Einkäufe bekommen wir gerade so verstaut an Bord der Yamaha



rechts ab zum Camp L'Eglantière

back       |      next