d06.jpgd02.jpgd14.jpgd04.jpgd01.jpgd07.jpgd18.jpgd21.jpgd10.jpgd19.jpgd08.jpgd11.jpgd13.jpg

Mittwoch, 28. August 2013



Herbert macht die Yamaha startklar

Unser Internetzugang läuft nur noch bis 30. August, da wird es Zeit, dass wir Nachschub kaufen, wenn wir nicht jeden Morgen und Nachmittag zum Restaurant rennen wollen, dem einzigen Ort auf L'Eglantière, wo man ins Internet gehen kann. In Frankreich benutzen wir ja immer SFR, die mit Vodafone zusammengehen. Und man soll außer in den SFR-Shops bzw. Espaces SFR auch in jedem Tabac-Laden den Internetzugang kaufen können. Das wollen wir heute mal ausprobieren, und in Castelnau-Magnoac gibt es bestimmt einen Tabac-Laden. Es geht auf Mittag zu, da werden die Läden in so einem kleinen Ort geschlossen sein, und so warten wir bis zum frühen Nachmittag, verbringen die Zeit damit, Herbert die Haare zu schneiden.



auf dem Weg zur Hauptstraße



wir fahren hinauf nach Castelnau-Magnoac



steil geht es bergan



Ankunft auf dem Marktplatz von Castelnau-Magnoac



dies ist der Tabac-Laden

Es ist dann genau halb drei, als wir im beschaulichen Castelnau ankommen. Der Tabac-Laden ist schnell gefunden; er hat auch schon geöffnet. Aber schade, dass man hier nur Tages- und Wochenzugänge verkauft, nicht welche für einen ganzen Monat. Nehmen wir also erstmal eine Woche für 9 EUR statt 30 Tage für 30 EUR. Wir tun dann noch ein paar Schritte durch den Ort und knattern dann hinunter zum Intermarché. Der macht um 15 Uhr auf; es ist 14:50 Uhr. In der Wartezeit schauen wir uns mal den Bon für den Internetzugang an und sehen, dass man noch immer das Volumen verdoppelt hat. Also hat man für eine Woche nicht 500MB, sondern 500MB + 500MB offerte - gratis. Sehr schön. So schön, dass wir schnell noch mal zum Tabac-Laden fahren und eine weitere Woche kaufen. Denn laut SFR-Website lief dieses Angebot nur noch bis 26. August. 



es gibt ein angeschlossenes Café im Tabac-Laden



jetzt tun wir noch ein paar Schritte durch den Ort



alles ist schon ein wenig baskisch hier

Dann sind wir zurück beim Intermarché und kaufen dies und jenes für die kommenden Tage. Die Lebensmittelpreise sind wirklich ganz schön gestiegen. Zurück auf L'Eglantière ist es herrlich, oben am Pool vorbeizufahren und den Blick aufs blaue Wasser zu haben. Heute gehen wir aber nicht mehr schwimmen. Als Herbert abends ins Internet geht, findet er den Panzer, das Expeditionsfahrzeug, um das wir vier Jahre vor Gericht gekämpft hatten, auf mobile.de. Nunmehr für 45.000 EUR statt damals 35.000 EUR, als wir es kauften. Na, wir hatten schon die ganze Zeit immer damit gerechnet, dass das Fahrzeug irgendwann im Internet auftauchen wird und auf den nächsten Käufer wartet, der darauf hereinfällt. Die Beschreibung auf mobile.de ist reichlich übertrieben, oder glaubt wirklich jemand ernsthaft, dass der Verbrauch bei verhaltener Fahrweise bei 16 Liter liegt? Vielleicht, wenn man 40 fährt. Kriecht. Bei uns verbrauchte das Fahrzeug zwischen 25 - 30 Liter.



hier rechts ab zum Camp



alles muss in den Kühlschrank

back       |      next