d21.jpgd13.jpgd06.jpgd18.jpgd19.jpgd10.jpgd02.jpgd11.jpgd08.jpgd04.jpgd14.jpgd01.jpgd07.jpg

Sonntag, 18. August 2013



hier endet der Radweg auch schon

Es ist eine herrliche Salzluft, die uns in die Nasen steigt, als wir morgens die Tür öffnen. Genau, was wir mögen. Und dann entschließen wir uns, heute einfach hierzubleiben. Letzten Sonntag an der Loire, heute an der Gironde. Immerhin haben wir ja keine Eile. Den Vormittag trödeln wir so dahin und gehen dann am Nachmittag mal den Fuß- oder vielmehr Radweg entlang, der parallel zum Fluss verläuft. Das kleine Barzan-Plage besteht aus ein paar netten Ferienhäusern; die Grundstücke waren vor vielen Jahren sicherlich mal erschwinglich, denn die Häuser stehen nicht so dicht beieinander. Und ein jedes hat einen etwas anderen Stil. Da, wo Barzan-Plage endet, endet allerdings auch der Radweg. Und nach Talmont zu laufen haben wir jetzt keine Lust mehr.



nette Ferienhäuschen gibt es in Barzan-Plage mit Blick auf die Gironde



und hier wohnen wir derzeit



nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen . . .

Stattdessen sitzen wir bei Kaffee und Kuchen und schauen aufs Wasser. Es sind neben Motorbooten hauptsächlich Segelboote, die auf der Gironde schippern. Und dann sind da natürlich noch die leidigen Jetskis, die es heute in jedem Land und auf jedem Gewässer gibt. Seit Tagen schon haben wir eine Flasche Wein im Kühlschrank und heute ist sie dran, heute köpfen wir sie. Wobei wir uns auf ein einzelnes Glas Wein beschränken. Ach, der Blick aufs Wasser ist einfach herrlich, auch wenn er jetzt und aus unerklärlichen Gründen immer verschwommener wird . . . hick.



. . . gefolgt von einem Glas Wein

back       |      next