d10.jpgd01.jpgd13.jpgd02.jpgd08.jpgd18.jpgd04.jpgd21.jpgd11.jpgd07.jpgd19.jpgd14.jpgd06.jpg

Montag, 04. Mai 2015



wir verlassen Warnemünde

Wenn es uns nun schon in diese Ecke des Landes verschlagen hat, können wir uns heute ja nochmal zwei Objekte in der Nähe von Schwerin anschauen. Um sicher zu sein, dass diese beiden Wohnungen auch nicht infrage kommen. Wir sind wieder früh unterwegs, und die Straßen sind nach dem Regen der vergangenen Nacht schon gut abgetrocknet. Wir begeben uns auf die A20 bis Ausfahrt Zurow und kurven dann durch tiefstes Mecklenburg. Bei manchen Ortschaften hat man den Eindruck, dass sich nicht viel verändert hat in den vergangenen Jahren. In Warin will Annette noch zum Friedhof, ein Grab besuchen. Dann fahren wir weiter und erreichen Objekt Nr. 1. Der Ort ist Murks. Dann Objekt Nr. 2. Der Ort sieht nett aus, das Wohngebiet auch, das Haus auch, aber die Wohnung ist zur falschen Himmelsrichtung ausgerichtet und wird wohl kaum mal die Sonne zu sehen bekommen. Wir kurven weiter und gehen bei Wittenburg wieder auf die Autobahn. Unser nächstes Ziel ist das kleine Häuslein nördlich von Bremen. Dort haben wir für Mittwoch einen Besichtigungstermin vereinbart. Jetzt fahren wir aber nur bis Ausfahrt Sittensen und kurven dann weiter bis Gnarrenburg, wo wir ein Schild mit "Wohnmobilparkplatz 400m" sehen. Dort stellen wir uns hin für die Nacht. Es war ein blöder und anstrengender Tag heute.



auf der A20 geht es weiter



Durchfahrt durch Brüel



auf der A1 geht es weiter, am Mittwoch haben wir mal wieder eine Besichtigung



in Gnarrenburg stellen wir uns auf den Wohnmobilparkplatz und bleiben die einzigen



unsere Tagesroute ca. 259km

back       |      next