d13.jpgd18.jpgd10.jpgd06.jpgd14.jpgd21.jpgd07.jpgd11.jpgd02.jpgd19.jpgd04.jpgd01.jpgd08.jpg

Sonntag, 30. April 2017



der Strand von Kanáli ist endlos lang

Wir wollen heute noch hierbleiben, denn so schön am Strand kann man ja auch nicht überall stehen. Gegen Mittag gehen wir auch mal nach Kanáli, wo es ein paar ganz nette Ferienhäuser und -apartments gibt. Auch einige Tavernen und Cafés, die gut besucht sind, denn morgen ist ja auch in Griechenland Feiertag. Am Ende landen wir aber bei uns am Strand in der Strandbar namens Mango Beach Experience. Als wir zurück am Platz sind, sehen wir, dass wir neue Nachbarn bekommen haben, Leute aus dem Rosenheimer Raum, die sich jetzt so langsam auf den Heimweg machen mit ihrem Hymer. Wir reden eine ganze Weile mit ihnen, und so geht der Nachmittag dahin. Es sind auch Franzosen gekommen, die mit ihren Fallschirmen mit Motor jede Menge Krach machen und aufsteigen in den Himmel. Na, bis zum Abend werden sie ja wieder weg sein. Das Meer ist heute nicht ganz so ruhig, und es sind auch schon die ersten Leute im Wasser. Das Wasser hat derzeit 17°C. Wir verbringen wieder einen netten Nachmittag bei uns am Platz und haben auch keine Eile mit dem Weiterziehen. Auf jeden Fall wollen wir dann Inselhüpfen machen, von Lefkada mit der Fähre nach Kefalinia und dann mit der Fähre rüber nach Kyllini auf den Peloponnes. Vielleicht können wir da ja auch schon die Badesaison einläuten. Ansonsten von da aus immer weiter südwärts.



Esel sind immer so lieb und kein bisschen störrisch



wir sind in der Strandbar - Mango Beach Experience


 



nachmittags kommen die Fallschirmleute mit viel Getöse

back       |      next