d04.jpgd11.jpgd02.jpgd07.jpgd06.jpgd08.jpgd10.jpgd13.jpgd01.jpgd14.jpgd21.jpgd19.jpgd18.jpg

Dienstag, 26. April 2016



es gibt auch einen Stellplatz für 4 EUR, aber wir ziehen jetzt nicht mehr um

Heute ist es wärmer als gestern, weil der Wind nicht so kalt ist. Wir wollen auch wieder unterwegs sein, und wer weiß, vielleicht finden wir ja doch noch eine Möglichkeit zum Essengehen. Gestern hatten wir zwei winzige Restaurants gesehen, die wie Studentenkneipen aussahen. Aber vielleicht gibt es ja doch noch dieses oder jenes. Erstmal schauen wir in einen der vielen Einkaufspaläste - Planet Tus. Sind ja heute doch alle gleichgeschaltet in ganz Europa, und immer die gleichen Modeketten drinnen. Dann laufen wir wieder die Cevljarska Ulica entlang, wie gestern, und heute halten wir mal bei der kleinen Taverne von Bepi an. Sieht drinnen so gemütlich aus, sodass wir uns jetzt hineinsetzen und das Tagesmenu bestellen, das aus einem Fisch- oder Fleischgericht à 6,80 EUR besteht. Ist alles richtig bodenständiges Essen, das auf Platten ausliegt und das man dann aussuchen kann. Schmeckt auch richtig gut, und das winzig kleine Restaurant füllt sich über die Mittagszeit mit Gästen. Zum Schluss nehmen wir noch zwei Cappuccini und ein Stück Kuchen, das ähnlich einem Apfelstrudel ist, aber mit Mohn gefüllt. Für alles haben wir am Ende 18,60 EUR  zu zahlen, und ein Wasser und ein Wein waren ja auch noch dabei. Jetzt müssen wir unsere Pfunde abarbeiten und laufen wieder zum Hafen, von wo aus wir dann in einem großen Bogen wieder heimgehen. Vorbei an der Stara Ulica (Alte Straße) bzw. der Calle Vecchia. Zum Abend kommt wieder ein Wind auf, der uns aber nichts weiter ausmacht. Morgen geht es dann zum Hafen von Triest.



im Planet Tus Einkaufstempel



Eindrücke von Koper



hier - bei Bepi - kehren wir heute ein



drinnen ist es klein und gemütlich



wir nehmen das Tagesgericht


 



im Hafen von Koper



durch alte Gassen geht es wieder heimwärts

back       |      next