d11.jpgd06.jpgd07.jpgd04.jpgd21.jpgd10.jpgd08.jpgd13.jpgd19.jpgd18.jpgd01.jpgd14.jpgd02.jpg

Donnerstag, 07. April 2016


 

Wir sitzen schon um halb sieben am Frühstückstisch, denn um acht muss Herbert zum TÜV. Der Audi wäre zwar erst im Juni fällig, aber dann sind wir ja nicht mehr da. Und wer weiß, im Juni hätte es der olle Audi ja vielleicht gar nicht mehr geschafft durch den TÜV, ha ha. Es ist natürlich nix dran am Audi (er kommt auch anstandslos durch), und wir pflegen unsere Fahrzeuge auch immer, aber wir zittern trotzdem jedesmal. Um halb zehn ist Herbert zurück und muss um halb zwölf ja schon wieder beim Zahnarzt sein. Annette fängt heute mit dem Putzen im La Strada an. Sie ist zwar nicht gerade die perfekte Hausfrau, und man kann bei ihr auch nicht vom Fußboden essen, aber wenn es drauf ankommt, dann macht sie das alles schon. Immerhin ist es bei ihr immer schön aufgeräumt. Kurz nach zwölf ist sie wieder oben, und dann kommt der Herbert auch schon bald. Es kommt ein Anruf von der Deutschen Bank; es fehle noch eine Unterschrift, und dass Annette nochmal in die Filiale kommen müsse. (Gewundert haben wir uns schon, dass weder die alte Mietkaution auf unserem Konto gelandet, noch die neue vom Konto abgegangen ist.) Na ja, wir sind nachher eh beim Notar. Fahren wir also früher los und erledigen das. Nach dem Notartermin fahren wir noch zum Kaufland und kaufen ein. Wir wissen wirklich nicht mehr, was wir noch essen sollen. Alles haben wir schon durch, hatten sogar mal Senfei gemacht. Heute will Herbert Frikadellen braten. Wenn wir jetzt so zurückblicken, haben wir eigentlich alles erledigt. Morgen haben wir mal einen Tag ganz ohne Termine, aber wir wollen den La Strada startklar machen. Alles raus, was nicht mitgeht nach Griechenland, und alles rein, was wir für den Sommer brauchen. Flossen, Sonnenschirm, Strandmatten usw.

back       |      next