d04.jpgd07.jpgd06.jpgd21.jpgd10.jpgd14.jpgd02.jpgd19.jpgd08.jpgd13.jpgd11.jpgd18.jpgd01.jpg

Freitag, 22. April 2016



Ankunft in Kufstein und Blick auf die Festung

Heute Vormittag wollen wir weiterziehen, um dem angekündigten Schnee voraus zu sein. Der Abschied von der Familie fällt nicht immer leicht, aber wir sehen einander ja im Herbst schon wieder. Auf die Autobahn geht es bis Kiefersfelden, wo wir noch beim Lidl die lange Einkaufsliste abarbeiten wollen. Wir nehmen hauptsächlich Hygieneartikel mit. Dann fahren wir rüber nach Kufstein, wo wir beim Hofer parken und in die Stadt gehen, wo wir noch etwas zu erledigen haben. Mei, wir herrlich es in der Sonne ist. Wir bummeln am Inn entlang und ziehen uns vor der Weiterfahrt kurze Hosen an. Es ist eine hübsche Fahrt über Ellmau und Kitzbühel und Mittersill. Das perfekte Reisewetter haben wir heute.



wir bummeln noch ein wenig durch Kufstein



am Inn entlang laufen wir zurück


 



die Fahrt durch die Berge ist immer schön

Wir haben die Berge lange nicht mehr gesehen, und Annette schießt ein Foto nach dem anderen. Jedes Foto ein Treffer, sagt sie, und die Berge sehen auch wirklich immer schön aus. Vor Mittersill machen wir eine Rast und essen etwas; wollen eigentlich da stehenbleiben für die Nacht, entschließen uns aber doch, noch etwas weiterzufahren. Es geht durch den 5,3km langen Felbertauerntunnel, der gähnend leer ist. Bei der Ausfahrt haben wir 11 EUR Maut zu zahlen. Jetzt ist die Sonne weg und sind wir immer mehr von Schnee umgeben. Was für eine Veränderung in so kurzer Zeit. Wir fahren an Matrei i. Osttirol vorbei, wohin wir in 2006 unsere Hochzeitsreise gemacht hatten. Es geht durch Lienz, und kurz hinter Dölsach stellen wir uns auf einen kleinen Parkplatz für die Nacht. Wir sind ganz schön kaputt von den letzten beiden Tagen, die immer bis spät in die Nacht gingen. Also gehen wir jetzt ziemlich früh zu Bett, müssen aber heute nicht heizen. Es kommen noch ein paar Regentropfen herunter, und später gesellt sich noch ein roter Kastenwagen, ein Knaus, zu uns. Gute Nacht.


 



gegen 16 Uhr machen wir mal eine Rast



es geht durch den 5,282m langen Felbertauerntunnel



wir sind fast die einzigen hier



was für eine schöne Fahrt



hier, hinter Dölsach, bleiben wir stehen für die Nacht



unsere Tagesroute ca. 173km

back       |      next