d07.jpgd10.jpgd19.jpgd04.jpgd13.jpgd01.jpgd08.jpgd11.jpgd18.jpgd06.jpgd02.jpgd14.jpgd21.jpg

    Freitag,  27. Juni 2008
     


Nach einer zweiten Nacht fahren wir 3km weiter zum Stadtteil Belém. Überraschenderweise finden wir einen guten Parkplatz am Tejo.



der Torre de Belém

So früh am Morgen kann Herbert gute Fotos vom Turm machen, ohne dass Leute ins Bild laufen. Dieser Turm ist ein Meisterstück der Militärarchitektur im manuelinischen Stil aus dem 16.Jh. Er gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.



das Centro Cultural de Belém

Wir wollen heute in das Kulturzentrum. Es gibt derzeit 2 Ausstellungen: UTOPIA und die Arbeiten des Architekten Le Corbusier. Auf unserem Weg dorthin sehen wir am Boden aufgeklebte Wegweiser, die uns sehr leicht dorthin führen. Das Kulturzentrum von Belém ist eines der größten Kulturzentren Europas. Es ist ein Gebäude von außergewöhnlicher Architektur. Bis Mittag bleiben wir darin.  



Monasterio de los Jerónimos

Dann gehen wir zum Hieronymiten-Kloster, aber so richtig steht uns der Sinn nun nicht mehr nach weiteren Besichtigungen. Also lassen die beiden Kulturbanausen es sein und gehen stattdessen in den Tropischen Garten, der ganz in der Nachbarschaft liegt. Hier verschnaufen wir ein wenig, denn es ist wieder sehr heiß.  



Alle meine Entchen..

Dieser Garten wird auch Überseegarten genannt wegen seiner botanischen Vielfalt, z.B. diverse Palmenarten und Drachenbäume; manche Arten sind vom Aussterben bedroht.



Denkmal der Entdeckungen

In einem Bogen gelangen wir an das Denkmal der Entdeckungen. Dieses Monument aus den 1960er Jahren wurde zum 500. Todestag Heinrichs des Seefahrers gebaut. Von einer Plattform ganz oben, zu der ein Aufzug fährt, bietet sich ein guter Rundumblick.



Blick auf das Kulturzentrum


Am frühen Abend verlassen wir Lissabon in Richtung Estoril. Am Abend wird es sehr windig und der Himmel ganz schwarz. Regen kommt aber dennoch nicht. Wir legen die Füße hoch, die sich von den Tagen in Lissabon erholen müssen.  



Übernachtung kurz vor Estoril



unsere Tagesroute 25 km

back      |       next