d02.jpgd19.jpgd21.jpgd13.jpgd18.jpgd01.jpgd14.jpgd08.jpgd10.jpgd06.jpgd11.jpgd07.jpgd04.jpg

Das Jahr 2020 beginnt stürmisch

So, die zweite Nacht war schon deutlich angenehmer, auch die Temperaturen von 10°C in der Nacht. Gegen 9 Uhr fahren wir los, verlassen Bouillon, überqueren wieder die Semois, die über die Ufer getreten ist und erreichen nach wenigen Kilometern Frankreich.
  weiterlesen
 

 

 

 

Portugal, wir kommen

Vielleicht war es ganz gut, dass wir die letzten beiden Tage noch in Palencia ausgeharrt sind, denn es ging ein irrer Sturm. Insbesondere war der Sonntag schlimm; die kurzen Wege über den Stellplatz waren kaum zu bewältigen, sofern man die Schiebetür überhaupt aufbekam. Gestern auf dem Weg zum Einkauf hatte Annette die beiden umgestürzten Bäume im Park gesehen, komplett mit Wurzel aus dem Boden gerissen.
  weiterlesen

Portugal im Vorfrühling

Heute wollen wir die Costa de Prata, die Silberküste, verlassen und einen Sprung weiter südwärts machen. Weiter unten ist es ja doch wärmer und beständiger, so unsere Hoffnung. Wir schauen uns die Karte an und wollen die Autobahn nehmen, aber nicht die über Lisboa, sondern die andere Route über die A15.
  weiterlesen

 

 

Corona hat den Kontinent im Griff

Heute kommt ein Kamerateam auf den Stellplatz von Lagos. Sie sagen - auf englisch - dass sie Aufnahmen fürs deutsche Fernsehen machen wollen. Ob das okay wäre für uns. Annette sagt, I don't want that. Herbert sagt okay. Annette: Dann musst du aber reden, wenn's auf deutsch ist.
  weiterlesen