d01.jpgd13.jpgd02.jpgd04.jpgd14.jpgd11.jpgd06.jpgd21.jpgd19.jpgd18.jpgd10.jpgd07.jpgd08.jpg

Mittwoch, 20. Januar 2016



wir wollen auf der Landstraße bleiben, solange wir es dort aushalten

Gestern Abend hatte sich Herbert noch im Internet den Mautrechner angeschaut und mal geguckt, wieviel an Autobahngebühr wir denn zu zahlen hätten von Nimes bis Belfort. Für Wohnmobile werden die Kosten nicht angezeigt, aber ein Auto hätte für diese Strecke schon 108 EUR zu zahlen. Dann wären es für uns sicherlich 160 bis 180 EUR. Ein Haufen Geld, den wir eigentlich nicht bereit sind zu zahlen. Dann sind wir lieber zwei Tage länger unterwegs und kommen nur langsam voran. Wir wollen mal auf der Landstraße fahren und schauen, wie lange wir es dort aushalten. Dann könnten wir immer noch auf die Autobahn gehen. Wir stoßen auf die D6086, die recht gut zu befahren ist, trotz vierstelliger Zahl. Wir kommen durch Bagnols-sur-Cèze und Pont-St-Esprit. Manche Ortsdurchfahrten sind etwas rumpelig, aber die Landstraße, später die N7, sind fast durchgehend sehr gut. Wer hätte das gedacht? Die N7, die Nationalstraße, ist dann richtig klasse.



wir kommen durch ein paar schöne Orte


 



und immer dies herrlich alten Alleen



unser Mittagessen

In Montélimar halten wir wieder in einem großen Einkaufskomplex an und essen zu Mittag. Lachs mit Tomatensalat. Um halb drei geht es weiter, über Valence und St-Vallier usw. Wir sind nun in der Région Provence Alpes Côte d'Azur. Es wird heller am Himmel, und die Fahrt ist wirklich schön. Wir fahren auch öfter direkt an der Rhône entlang, denn immerhin sind wir auf der Route Touristique des Côtes du Rhône. Wir wollen schauen, dass wir es noch bis Vienne schaffen, und ob wir uns dann wieder in einem dieser riesigen Einkaufskomplexe unterstellen können. Denn es geht schon auf fünf Uhr zu; es wird langsam schummrig und der Berufsverkehr nimmt immer mehr zu. Wir erreichen Vienne (ob sich das Wort Viennoiserie - Kuchenbäckerei - auf Vienne bezieht? oder doch auf Wien?), und am Ortsende, als wir schon auf der A7 in Richtung Lyon sind, sehen wir einen riesigen E.Leclerc mit diversen anderen Geschäften. Dort stellen wir uns hin für die Nacht.



die Fahrt ist wahrlich abwechslungsreich



draußen sind es heute auch nur 7°C


 



wir überqueren die Rhône



ein Blick auf St-Vallier


 



und immer wieder fahren wir direkt an der Rhône entlang



unsere Tagesroute ca. 248km

back       |      next