d11.jpgd06.jpgd13.jpgd18.jpgd10.jpgd08.jpgd19.jpgd01.jpgd04.jpgd02.jpgd21.jpgd14.jpgd07.jpg

Freitag, 14. März 2014



der Tag an der Lagune beginnt

Gleich früh morgens um halb sieben hört man im Radio nichts andres als BOM FIM DE SEMANA (schönes Wochenende), nach jedem Musiktitel rufen die Radiomoderatoren das immer ganz euphorisch. Als es draußen hell wird, sehen wir erstmal, wie schön es hier an der Lagune von Foz do Arelho ist. Und so schön still, während es am offenen Meer ja immer viel lauter zugeht. Ach, es ist ein nettes Plätzchen, das wir hier haben. Gegen Mittag gehen wir mal los, zur Promenade und zum Meer. Auf einem großen Schild lesen wir: Feira de Velharias. Jeden 3. Sonntag im Monat. Velha heißt alt, könnte sich also um einen Flohmarkt handeln. Der dritte Sonntag wäre ja schon übermorgen. Vielleicht gehen wir ja mal hin.



so stehen die Wohnmobile hier vor dem großen Wochenendansturm



wir wandeln über die Strandpromenade



es gibt mehrere Strandcafés



hier hat die Lagune ihren Anfang bzw. ihr Ende



wir kehren ins Café/Restaurant Cais da Praia ein

Wir bummeln die Strandpromenade bis zum Ende; es ist herrlich an der Stelle, wo das Meerwasser in die Lagune fließt. Dann kehren wir auf einen Orangensaft und einen Galão in eines der Strandcafés ein. Fast sitzen wir mit den Füßen im Sand. Ach, es ist ein schöner Tag, und wieder so sommerlich. Man macht sich ja keinen Begriff, wie das die Stimmung hebt. Weil uns doch die Winterzeit immer so schwerfällt. Aber die ist jetzt vorbei, was man auch an unserer luftigen Bekleidung sieht, ha.



es ist herrlich so fast mit den Füßen im Sand



nachmittags genehmigen wir uns ein glas Rotwein

Den Rest des Tages verbringen wir dann bei uns am Platz. Hier in Foz do Arelho wollen wir uns auch mit Maria und Heinz wieder treffen, und zwar morgen. Obwohl Annette das Gefühl hat, die beiden würden schon heute eintrudeln. Ursprünglich war sogar ein Treffen in Lissabon geplant, aber Annette wollte ja bis zuletzt nicht nach Lissabon. Und ehrlich gesagt wäre es zu viert noch viel anstrengender in der Stadt gewesen als es für uns zwei schon war. Und so treffen wir uns jetzt halt hier. Am späteren Nachmittag hat Herbert Lust auf ein Glas Rotwein. Dann trinke ich eins mit, sagt Annette. Und so sitzen wir um halb fünf bei Rotwein und Crackern draußen in der Sonne. Spät abends nach 21 Uhr Ortszeit kommen noch viele Wohnmobile hier an. Zwei von ihnen stellen sich links und rechts neben uns, sodass wir jetzt wirklich kaum noch die Tür aufmachen können. Bom fim de semana - schönes Wochenende.



knallrot wird die Sonne, als sie untergeht

back       |      next