d08.jpgd18.jpgd04.jpgd10.jpgd06.jpgd07.jpgd01.jpgd11.jpgd13.jpgd02.jpgd19.jpgd21.jpgd14.jpg

Dienstag,  22. Juni 2010



Blick auf den Hafen von L'Herbaudière

Am Vormittag ist es noch recht windig, hier auf der Insel scheint wohl immer ein Wind zu gehen. Also wollen wir nicht sofort zum Strand eilen, sondern erst nach dem Mittag. Stattdessen fahren wir mal in den Nachbarort L'Herbaudière und gehen dort ein paar Schritte.



mit dem Helm auf ist der Wind nicht so arg


 

Dann wollen wir aber doch wieder an den Strand. Mittlerweile haben wir eine Inselkarte und so fahren wir diesmal vom anderen Ende an den FKK-Strand. Wir halten uns in Richtung Pointe du Devin und gelangen so direkt an den Plage Naturiste. Man hat an diesem Abschnitt einiges in Sachen Küstenschutz betrieben, dicke Baumstämme in den Sand geschlagen, die als Buhnen den Sandabtrieb aufhalten sollen. Auch ist, wo die Dünen beginnen, eine dicke Betonwand errichtet worden.





 

Es ist schon irgendwie lustig, während wir nackt im Sand liegen und auch am Strand auf und ab gehen, machen sich die Angler neben uns mit ihren Angeln zu schaffen. Es beißt natürlich nichts, wie denn auch in so flachem Wasser. Na, es geht ihnen wohl hauptsächlich um die Beschäftigung.


 

Abends tun wir dann noch ein paar Schritte durch Noirmoutier-Stadt. Das ist ja das ideale, dass wir hier so zentrumsnah stehen. Auf dieses Fahrrad muss sich Annette in ihrem Übermut natürlich setzen. Weit kommt sie damit aber nicht, es ist festgebunden und sowieso nur ein Werbeaufsteller. Das macht ihr aber nix aus.

back      |       next