d21.jpgd14.jpgd02.jpgd01.jpgd04.jpgd11.jpgd13.jpgd19.jpgd06.jpgd08.jpgd10.jpgd18.jpgd07.jpg

Donnerstag, 05. April 2012



 Blick auf unseren Platz

Nach zwei Tagen Dauerregens und Niesels sieht es am Vormittag gar nicht so schlecht am Himmel aus. Als Annette dann aber zum Fitness-Studio geht, fängt der feine Regen wieder an, sodass sie sich direkt beeilen muss  auf dem kurzen Weg. Lange bleibt sie aber nicht dort, denn wie jedesmal wird sie auf dem Stepper seekrank. (Ihr wird ja schon immer schlecht, wenn auf dem Nachrichtensender unten eine Laufschrift eingeblendet wird. Wie Seekrankheit.) Nachmittags wird es dann endlich heller, sodass wir uns schnell nach draußen setzen können. Ach, tut das gut nach zwei Tagen Trübheit. Wir hoffen, dass das Tief endlich ganz von Südfrankreich abzieht. In den letzten beiden Tagen hatte man auf dem Camp Probleme mit dem Swimmingpool. Das gesamte Wasser wurde abgelassen und man hat lange Zeit herumgewerkelt. Nur gut, dass eh niemand schwimmen gehen konnte. Jetzt ist alles wieder gut und das Wasser ist auch etwas beheizt. Ostern kann kommen.



 Gründonnerstag im Grünen

back       |      next