d13.jpgd14.jpgd18.jpgd01.jpgd04.jpgd21.jpgd11.jpgd06.jpgd08.jpgd07.jpgd02.jpgd10.jpgd19.jpg

Mittwoch, 22. Dezember 2010



entlang der Promenade von Marina di Módica gibt es einen kleinen Park

Am Morgen klopfen die Kölner bei uns an: Es ist schon wieder Zeit für einen Abschied. Sie wollen sich einen anderen Platz für Weihnachten suchen, stehen hier allzu ungünstig und ohne Sonne. Wir geben einander dann noch ein paar Tips, wo welche Stellplätze zu finden sind und wollen uns per SMS mitteilen, welche einen Besuch wert sind.



das Wasser drückt heute an Land

Dann sind wir also wieder allein und laufen heute mal zum Campingplatz von Marina di Módica, der umfangreich ausgeschildert ist. Die Lage ist gut, direkt am Meer und Strand, aber Wohnmobile können da unmöglich draufpassen. Allenfalls Zelte, die sich unter die niedrigen Bäume und Büsche zwängen können. Der Platz sieht jedenfalls so aus, als wäre hier seit Jahren niemand mehr gewesen. Ganz liederlich.

wir laufen einmal um die Badebucht

fast erinnert es an eine Wanderdüne

Es geht ein ziemlicher Wind heute. Ob der den vielen Sand an Land gebracht hat oder ob das hier immer so ausschaut? Puh, und den Rotwein spüren wir immer noch im Leib, aber das konnten wir ja auch nicht ahnen, dass die Kölner solche Säufer sind, haha. Ansonsten passiert heute nicht mehr viel; immer mehr Wohnmobile fahren den Platz an und müssen dann weiterziehen. Wir könnten auch langsam aufbrechen zu neuen Ufern, haben aber die Befürchtung, so kurz vor Weihnachten nichts gescheites mehr zu finden und dann sozusagen auf der Straße zu stehen.

heute geht ein kalter Wind

auch in diesem Strandcafé steht ein kleines Weihnachtsbäumchen

back      |       next