d02.jpgd11.jpgd08.jpgd14.jpgd07.jpgd06.jpgd01.jpgd21.jpgd18.jpgd10.jpgd19.jpgd04.jpgd13.jpg

Samstag, 16. März 2013



Ob die spitzen Paprikaschoten nicht wieder so höllisch scharf sind?

Nicht nur ist schon die ganze Nach so eine Affenhitze, nein, uns weht gleich am Morgen so eine warme Luft ins Gesicht, als wir hinausgehen. Wie ein Fön, der stetig auf kleiner Stufe arbeitet. Aber wäre dieser Wind, egal wie warm er ist, nicht, so wären die Temperaturen wohl noch schwieriger auszuhalten. Über den Tag klettern die Temperaturen an Bord auf 35°C, bei einer Luftfeuchtigkeit von unter 20%. Annette kauft sich eine Münze für die Waschmaschine und wäscht ein paar Kleidungsstücke. Kaum sind die Sachen auf der Leine, kann sie diese auch schon wieder abnehmen. Es ist eine anstrengende Hitze heute, die arg auf den Kreislauf geht. Eigentlich wollten wir heute endlich mal nach Tiznit fahren, aber uns bringen ja schon die paar Schritte um, die wir zum Minimarkt gehen. Wir brauchen wieder etwas Gemüse für einen großen Salat. Es gibt nur die spitzen Paprikas in grün und rot, und damit wir nicht wieder auf die höllisch scharfen hereinfallen, nimmt Annette eine Schote, stellt sich damit in eine Ecke des Ladens und beißt ein kleines Loch in die Schote. Die sind gut, sagt sie, und dann kaufen wir drei Schoten, eine Staude der kleinen einheimischen Bananen (2,5kg), ein Baguette und ein Fladenbrot und zahlen für alles 22 DH ( 1,98 EUR). Dann warten wir, dass die Temperaturen endlich fallen, aber da können wir ewig warten. Das Abendessen, das nur aus dem Salat und ein paar gekochten Eiern besteht, essen wir draußen. Und das gerade erst gekaufte Brot, das im Laden noch richtig gut war, ist mittlerweile total ausgetrocknet. Morgen sollen die Temperaturen aber wieder erträglich sein. Seien wir froh, denn gegen Hitze kann man sich ja nicht so gut wehren wie gegen Kälte. Aber wem schreiben wir das? Lesern, die schon seit Wochen mit klirrender Kälte zu tun haben.



das Sortiment im Minimarkt ist recht umfangreich



bei 30°C gehen wir wieder heim

back       |      next