d07.jpgd11.jpgd04.jpgd08.jpgd01.jpgd02.jpgd13.jpgd18.jpgd10.jpgd06.jpgd14.jpgd21.jpgd19.jpg

Dienstag,  25. Mai 2010



die Silhouette von Pont-Saint-Esprit an der Rhône

So, heute ziehen wir weiter. Nachdem der motorroller in die Garage gehievt ist, checken wir gegen 11 Uhr aus. Dabei werden uns 11 Campingcheques berechnet für 14 Tage. Die Variante mit den Cheques (à 15 EUR) finden wir ganz prima. Von Barjac aus geht es dann in östlicher Richtung nach Pont-St-Esprit, wo wir auf einen Spaziergang anhalten.



in den Straßen von Pont St. Esprit

Mit dem dicken Phoenix überall zu parken ist ja nun nicht mehr so ohne weiteres möglich. Und so fahren wir über die alte Brücke, die über die Rhône geht, parken dort und laufen dann über die endlos lange Brücke. Gottlob geht es schöner Wind, der uns um die Nasen weht. Ansonsten wäre es heute doch arg heiß.


 

Allzu viel gibt es dann aber doch nicht zu sehen in der Stadt, obwohl ein Circuit Touristique, ein touristischer Rundweg, mit vielen Schildern links und rechts herum durch die Straßen führt. Aber der Blick auf die Rhône und die alte Brücke ist sehr schön.



die alte Brücke Pont St. Esprit


weiter geht unsere Fahrt

Unser heutiges Ziel ist der Ort Fontaine-de-Vaucluse mitten in der Provence. Dort entspringt die Sorgue mit einem enormen Wasservolumen. Es gibt einen offiziellen Wohnmobilstellplatz direkt am Flussufer. Dort angekommen ist es richtig lauschig. Die Wiese zwischen Ufer und Parkplatz ist wie ein Picknickgelände. Auch wir stellen Tisch und Stühle heraus und essen dann zu Abend. Ganz schön kaputt sind wir am Abend, obwohl wir heute nur 100km gefahren sind.



Blick auf den Aquädukt kurz vor Fontaine-de-Vaucluse



der Wohnmobilstellplatz liegt direkt an der Sorgue



unsere Tagesroute ca. 105km

back      |       next