d14.jpgd08.jpgd01.jpgd19.jpgd04.jpgd13.jpgd21.jpgd02.jpgd10.jpgd11.jpgd07.jpgd06.jpgd18.jpg

Freitag,  23. Juli 2010



auf der Fahrt zum Waschsalon

Endlich wollen wir uns heute aufrappeln und Wäsche waschen. Bei jedem unserer Einkäufe bei Super U in Carnac hat man uns zu unserem Kassenbon einen Werbezettel für den angrenzenden Waschsalon gegeben. Und so glauben wir, dass der Salon wohl gerade neu eröffnet ist? Das wäre gut, mit neuen Maschinen zu waschen.



wir erreichen den Salon

Jedenfalls sind wir richtig beladen. Der Koffer auf dem Gepäckträger ist voller Wäsche, auch unter der Sitzbank und vorn beim Herbert sind Wäschesäcke. Annette macht noch schnell ein Foto mit der Connie, der kleinen Canon Ixus. Da sieht der Himmel ganz bös aus, aber das wechselt hier ja ständig.



als Waschweib hat man es heutzutage ja leicht

Wir belegen zwei Maschinen und tun in der Waschzeit ein paar Schritte. Der Salon ist wirklich ganz neu und fabelhaft. Die Anweisungen sind auf französisch und englisch an der Wand zu lesen.



Herbert hat eine Leine an die Markise gespannt

Wieder daheim spannt Herbert eine Leine zwischen die Markise und dann geht es ruckzuck, bis die Wäsche trocken ist. An den Strand gehen wir dann aber nicht mehr. Wir sitzen und lesen.



die Wäsche flattert im Wind

Am Abend schalten wir im Fernsehen zufällig auf eine Sendung (auf Phoenix), die von Portugal handelt. Hach, da geht uns das Herz auf und wir merken, dass unsere Liebe zu Portugal kein bisschen nachgelassen hat.

back      |       next